Positionssensoren

Positionssensoren

Positionssensoren sind im Wesentlichen die universell verwendbaren Positionstransmitter.
Des Weiteren stehen als Positionssensoren komplexere oder programmierbare Lösungen zur Verfügung, die für bestimmte Antriebe optimiert und nur auf diesen einsetzbar sind.
Eine weiteres Produktsegment sind Encoder. Diese werden im Wesentlichen für die Servopneumatik benötigt und kommen mit bestimmten servopneumatischen Reglern zum Einsatz.
Positionstransmitter dienen der anlogen Rückmeldung der Kolbenbewegung in einem bestimmten Erfassungsbereich in Applikationen wie z. B. Einpressen, Schrauben, Klemmen, Gut-schlecht-Erkennung usw. Sie sind in der Lage, das Magnetfeld des Kolbenmagneten in einem weiten Bereich zu erkennen und mit hoher Positionswiederholgenauigkeit auszuwerten. Die Information wird als standardisiertes 0–10-V-, 4–20-mA-Analogsignal oder über IO-Link zur Verfügung gestellt. Zusätzlich bieten die Geräte Programmieroptionen zur Vorauswertung der Signalinformation direkt im Transmitter.
Kolbenmagnetfeldstärke und Sensornutgeometrie sind im Markt nicht genormt oder standardisiert. Beides kann von jedem Zylinderhersteller frei gewählt werden.
Festo entwickelt beides, Zylinder und Zylindersensorik, und kann daher die Positionssensoren sicher und zuverlässig für die eigenen Antriebe auslegen.