Auslegerachse mit Zahnriemen ELCC-TB

Auslegerachse ELCC mit ZahnriemenantriebAxialer Motoranbau nach oben oder unten, jederzeit frei umbaubarMotoranbau mit Winkelgetriebe, jederzeit frei umbaubarELCC im vertikalen Betrieb mit Stoßdämpfer, verhindert Schäden beim Einrichten der AchseELCC mit Zusatzschlitten für höhere Steifigkeit und minimierte Schwingungen des Systems
Auslegerachse ELCC mit ZahnriemenantriebAxialer Motoranbau nach oben oder unten, jederzeit frei umbaubarMotoranbau mit Winkelgetriebe, jederzeit frei umbaubarELCC im vertikalen Betrieb mit Stoßdämpfer, verhindert Schäden beim Einrichten der AchseELCC mit Zusatzschlitten für höhere Steifigkeit und minimierte Schwingungen des Systems

Hohe Steifigkeit – geringe bewegte Masse

Optimierte Auslegerachse in kompaktem Design für kürzere Taktzeiten und weniger Schwingungen. Ideal als Z-Achse vertikal, z. B. beim Palettieren oder Karton Aufrichten. Einsatz auch horizontal oder in jedem anderen Einbauwinkel, wenn die Achse aus dem Arbeitsraum entfernt werden muss.

 

 

 

 

  • Hohe Steifigkeit für bis zu 50 % weniger Schwingungen
  • Kompaktes Design und geringere bewegte Masse für bis zu 30 % kürzere Taktzeiten
  • Edelstahl Abdeckband zum Schutz der innenliegenden Kugelumlaufführung
  • Sperrluft für den Einsatz in staubiger Umgebung oder an Werkzeugmaschinen
  • Feststelleinheit für sicheres Halten der Last und als Notbremse – doppelter Halt mit Zusatzschlitten

Typische Anwendungen einer Auslegerachse mit Zahnriemen

Kartonaufrichter

Kartonaufrichter (Sekundärverpackung)

Als erstes Modul einer Verpackungsanlage stellt der Kartonaufrichter sicher, dass der Karton korrekt und präzise sowie schnell und wirtschaftlich gefaltet wird. Dabei übernimmt die ELCC die vertikale Linearfunktion an der Aufrichtstation.

 

Seine technischen Leistungsdaten erlauben es, nahezu alle Kartonmaterialien und Materialdicken sowie Kartongrößen mithilfe der ELCC Baureihe zu falten. Das kompakte und zugleich steife Design ermöglicht kurze Taktzeiten und lange Hübe.

 

Animation ansehen

 

 

 

Kartondeckler

Kartondeckler (Sekundärverpackung)

Das letzte Modul der Verpackungsanlage vor dem Palettierer faltet den Verpackungsdeckel und setzt ihn auf den bestückten Karton auf. Dieser letzte Schritt stellt sicher, dass das Packgut gut geschützt im Karton verpackt ist.

 

Hierbei übernimmt die ELCC die vertikale Linearfunktion für das Falten und das Aufsetzen des Deckels. Auch hier überzeugen das steife Design und die dynamischen Leistungsdaten der ELCC und stehen für kurze Taktzeiten und ein optimiertes, schwingungsarmes Maschinenlayout.

 

Animation ansehen

 

 

Palettierer

Palettierer (Tertiärverpackung)

Ganz am Ende einer Verpackungsanlage steht üblicherweise der Palettierer. An dieser Station werden zuvor konfektionierte Kartons oder andere Verpackungseinheiten – die sogenannte Sekundärverpackung – auf einer Palette gestapelt.

 

Dieser letzte Schritt der Verpackungsanlage stellt die höchsten Anforderungen an Auslegerachsen wie die ELCC – hohe Nutzlast und langer Hub, kurze Taktzeiten und optimales Schwingungsverhalten. Hier überzeugt die ELCC durch ihr Design und ihre Leistungsdaten und ermöglicht dynamisches Beladen der Palette – präzise und effizient, ohne Nachschwingen und Vibrationen.

 

Animation ansehen

 

Wichtige Merkmale der ELCC-Familie im Überblick

 

Funktion definiert Design

 

Das Achslayout mit Motor am Ω-Antriebskopf sowie der Trennung von Zahnriemenantrieb und Führung mit 90° Versatz ermöglicht ein schlankes und leichteres, aber zugleich auch steifes Design. Dadurch reduziert sich die bewegte Masse und gleichzeitig wird die zulässige Belastbarkeit der Achse deutlich gesteigert und Schwingungen entscheidend reduziert.

 

  • Nebeneffekt: Einsatz einer kleineren Baugröße bei gleicher Belastung oder höhere Lasten bei vergleichbaren Baugrößen als bisher üblich
  • Positiv: aufgrund der mechanischen Konstruktion erlaubt die ELCC höhere Geschwindigkeiten und Beschleunigungen bei gleicher Nutzlast – und damit kürzere Taktzeiten

 

 

 

Vielfalt, Flexibilität und Sicherheit

 

  • ELCC in 4 Baugrößen mit bis zu 2 m Hub und max. 100 kg Nutzlast (vertikal)
  • Flexibler Motoranbau nach oben oder unten, axial oder mit Winkelgetriebe – jederzeit frei umbaubar
  • Unterschiedliche Zahnriemenmaterialien: Standardzahnriemen für lange Lebensdauer; Polyurethan-Zahnriemen für die Lebensmittelindustrie, FDA konform; beschichteter Polyurethanriemen für spezielle Anwendungen z. B. in Werkzeugmaschinen
  • Schutz der Kugelumlaufführung durch Edelstahl-Abdeckband und zusätzlich durch Anschluss von Sperrluft – ideal beim Einsatz in staubiger Umgebung und an Werkzeugmaschinen
  • Feststelleinheit im Inneren der Auslegerachse für energieloses Halten der Last oder für Notbremsungen – bei Energieausfall oder Leitungsbruch wird die stehende Achse geklemmt
  • Optionaler Zusatzschlitten bei erhöhtem Führungsbedarf, zur Reduzierung von Schwingungen zum Beispiel bei langen Hüben oder inklusive Feststelleinheit für doppelten Halt der Achse
  • Inkrementales Wegmesssystem zur Positionserfassung und induktive Näherungsschalter für Referenzfahrt oder zur Endlagenabfrage
  • Anbau eines Stoßdämpfers zum Dämpfen des Endlagenaufpralls im Notfall z. B. während des Einrichtbetriebs

Kartonaufrichter (Sekundärverpackung)

 

Kartondeckler (Sekundärverpackung)

 

Palettierer (Tertiärverpackung)