Erfahrungsberichte – unsere Stipendiatinnen erzählen

Erfahrungsberichte – unsere Stipendiatinnen erzählen

Informationen aus erster Hand: Lernen Sie das Unternehmen Festo aus der Sicht unserer Stipendiatinnen kennen. Erfahren Sie mehr über den Werdegang und die Tätigkeiten derer, die schon bald ihre Kollegen sein könnten.

Anna-Maria Georgarakis

Anna-Maria Georgarakis wurde gegen Ende ihres Bachelorstudiums der Ingenieurswissenschaft auf  das „Stipendium für Ingenieurinnen“ aufmerksam. Inzwischen ist sie eine von sechs Stipendiatinnen, die von interessanten Kontakten, einem persönlichen Mentoring-Programm und von spannenden Auslandserfahrungen profitieren. Aktuell absolviert sie ihren Master an der ETH Zürich in der Fachrichtung „Robotics, Systems and Control“.


  

„Mein erstes Zusammentreffen mit Festo fand auf der Münchner Firmenkontaktmesse IKOM statt. Eigentlich  war ich dort, um mich nach einem Praktikumsplatz im Ausland zu erkundigen. Zurück kam ich mit dem Entschluss, mich für das Stipendium für Ingenieurinnen zu bewerben. Doch der Reihe nach: Nach meiner Bachelorarbeit und vor dem anstehenden Masterstudium wollte ich gerne noch ein bisschen Auslandserfahrung - speziell auf dem Gebiet der Mechatronik - sammeln. Mit dieser Anfrage ging ich auch an den  Stand von Festo.

 

Noch heute ist mir das Interesse der Mitarbeiter am Stand sehr positiv in Erinnerung. Statt mich auf Websites zu verweisen und mit Flyern auszustatten, haben sie sich detailliert mit meinem Studium und meinen beruflichen Plänen auseinandergesetzt. Am Ende wurde mir statt eines Praktikumsplatzes das Stipendium für Ingenieurinnen ans Herz gelegt. Der einzige Haken: Die Bewerbungsfrist lief nur noch zwei Tage. Dann ging alles ganz schnell: Ich sammelte sämtliche Unterlagen zusammen und schickte die Bewerbung gerade noch rechtzeitig ab. Die Mühe hat sich gelohnt, denn ich wurde zum Auswahlgespräch eingeladen und konnte mich kurze Zeit später über eine Zusage freuen.

 

Ich konnte mein Glück kaum fassen: Zwei Fliegen mit einer Klappe – Stipendium und Praktikum

Doch damit nicht genug: Gleich nach der Zusage begannen mein Mentor und ich uns zu überlegen, in welcher der Landesgesellschaften von Festo ich ein Praktikum absolvieren könnte. Letztendlich ging es für mich nach China; genauer gesagt nach Jinan. Knapp fünf Monate war ich hier in der Entwicklung im Bereich Mechatronik tätig. Die Zeit in China war für mich sehr wertvoll – ich habe tolle Erfahrungen gesammelt und auch fachlich konnte ich mich durch ein spannendes Projekt in dieser Zeit sehr gut weiterentwickeln.  Meine Hauptaufgabe bestand darin, ein Konzept zur Leckageprüfung von Aluminium-Druckgussteilen zu entwerfen.

 

Enger Firmenkontakt während des Studiums - das ist nicht selbstverständlich

Natürlich gibt es während eines Studiums an der Universität hin und wieder die Möglichkeit, mit Unternehmen in Kontakt zu kommen. Dennoch: Ein solch enger und intensiver Kontakt, wie ich ihn nun durch mein Stipendium habe, ist etwas ganz Anderes. Für mich ist diese Verbindung zur Praxis vor allem deshalb wichtig, da in meinem direkten Umfeld keine Verbindung zu Unternehmen in meiner Fachrichtung besteht. Wichtige Erfahrungswerte und Ratschläge erhalte ich jetzt durch meinen Mentor bei Festo. Durch unseren Austausch bekomme ich einen ganz konkreten Eindruck davon, wie der Arbeitsalltag eines Ingenieurs aussieht und welche Aufgaben es abseits der rein technischen Anforderungen in unserem Berufsfeld gibt. Diese individuelle fachliche Betreuung ist für mich das große Plus an diesem Stipendium. Auch die Mitgliedschaft im Stay-Inspired-Netzwerk schätze ich sehr. In meiner Fachrichtung gibt es recht wenige Frauen – daher freue ich mich immer auf die regelmäßigen Treffen bei Festo.

 

Im Moment befinde ich mich noch in der ersten Hälfte meines Masterstudiums. Ich habe also noch etwas Zeit mir zu überlegen, wie es danach weitergeht. Noch bin ich mir nicht sicher, ob ich promovieren werde oder direkt ins Berufsleben starte. Auch hier werde ich sicherlich auf den fachlichen Rat meines Mentors zurückkommen. Seine Ratschläge haben mir schon das ein- oder andere Mal bei Entscheidungsfindungen und Fragestellungen im Studium geholfen.“

Smartphone oder Tablet?

Zur mobilen Stellensuche


 

Erstanmeldung

Registrieren

Login für registrierte Bewerber

Anmelden


 

Ansprechpartnerin

    +49 (0) 711 347 50100


 
 


Festo@Social Media

Facebook Twitter Youtube XING LinkedIn