Explosionsschutz

atex

Die Richtlinie 2014/34/EU (ATEX)

Im Zuge des new Legislative Framework wurde die ATEX-Richtlinie 94/9/EG durch die 2014/34/EU abgelöst. Diese Richtlinie gleicht die verschiedenen Anforderungen innerhalb der EU an, mit dem Ziel, ein einheitliches Sicherheitsniveau zu gewährleisten und Handelshemmnisse zu beseitigen.
Darüber hinaus ergänzt die Richtlinie 2014/34/EU die früheren Rechtsvorschriften. Insbesondere nichtelektrische Geräte wie pneumatische Antriebe müssen mit In-Kraft-Treten ebenfalls zugelassen werden.

Aktuell können Sie bereits unter 7.700 Produkten von Festo auswählen, die für entsprechende Ex-Schutz-Kategorien zertifiziert sind. Weitere werden folgen. Daran arbeiten wir mit Nachdruck.


Zugelassene Produkte nach 2014/34/EU

Eine Übersicht der zugelassenen Produkten erhalten Sie über die

Eigenschaftsauswahl im Katalog:

Pneumatische Antriebe

Servopneumatische  Positioniersysteme

Ventile

Ventilinseln

Sensoren

Druckluftaufbereitung

 

Wählen Sie unter "Explosionsschutz" die gewünschte ATEX-Zone. Als Suchergebnis erhalten Sie die zugelassenen Produkte.

Bitte beachten Sie, dass diese Zulassung zusätzlich von der Konfiguration des Produkts abhängt.

 

Ablösung der Richtlinie 94/9/EG durch die Richtlinie 2014/34/EU 

Nicht zulassungspflichtige Geräte für den Einsatz in explosionsfähigen Atmosphären:

Herstellererklärung 

 

FAQ ATEX

Informationen und FAQ zu ATEX finden Sie in unserem

Wiki ATEX

 

Information zur Kennzeichnung von ATEX-Produkten

Handout ATEX