Lebensmitteltauglichkeit

Lebensmitteltauglichkeit

Für Maschinen und Komponenten in der Lebensmittelverarbeitung gelten besondere Anforderungen an Design, Material, Rückverfolgbarkeit und Reinigungsmöglichkeit:


Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

legt die grundsätzlichen Anforderungen zur Maschinensicherheit fest.

 

Norm EN 1672 / ISO 14159

beschreibt die anzuwendenden Sicherheits- und Hygieneanforderungen im Detail.

 

VO (EG) Nr. 1935/2004 und VO (EG) Nr. 2023/2006

Verordnungen für Materialien und Gegenstände in direktem Kontakt mit Lebensmitteln.

 

Für die Lebensmittelindustrie geeignete Automatisierungskomponenten von Festo sind mit dem Merkmal „Lebensmitteltauglichkeit“ versehen. Die entsprechende Einsatzmöglichkeit leitet sich aus dem begleitenden Dokument ab:

  • Produkte für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln haben eine Konformitätserklärung nach VO (EG) Nr. 1935/2004. Spezifische Anwendungsfelder sind darin beschrieben.
  • Produkte mit erweiterter Werkstoffinformation sind nicht ohne weitere Maßnahmen für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln vorgesehen. Hier sind ausschließlich die Rohmaterialien über Positivlisten bewertet. Die Informationen unterstützen den Anwender bei seiner Risikobewertung.