Auf der Suche nach Hochleistungs-Diagnostik

Verschiedene Testmethoden zur Diagnose des Coronavirus

Globale Diagnostikunternehmen und Labore befinden sich in einem Wettlauf mit der Zeit, um die Testkapazitäten an die aktuelle Nachfrage anzupassen. Aufgrund der weltweiten COVID-19-Pandemie übersteigt die Nachfrage nach Tests die vorhandenen Kapazitäten bei weitem.

Was sind die verschiedenen Coronavirus-Tests und wie können sie helfen?

A) PCR-basierter Test

Mit dem PCR-Test (Polymerase-Kettenreaktion) lässt sich feststellen, ob Sie COVID-19 haben. Derzeit werden Nasen- und Rachenabstriche an Labors geschickt, wo Techniker feststellen, ob eine bestimmte Probe das neue Coronavirus enthält, indem sie die virale RNA isolieren, sie in DNA umwandeln und dann den PCR-Test verwenden, um die DNA auf nachweisbare Werte zu erhöhen. Die Methode hat mehrere Nachteile, darunter die begrenzte Anzahl von Testvertiefungen auf einer PCR-Platte - in der Regel 96 oder 384 - und die Zeit, die für die Synthese der Millionen einzigartiger DNA-Schnipsel, der so genannten Primer, benötigt wird, die für die Vervielfältigung des genetischen Materials des Virus erforderlich sind.

B) Antikörpertest

Der zweite Test ist der Antikörpertest, oft auch als serologischer Test bezeichnet. Antikörper sind kleine Proteine, die von unserem Immunsystem produziert werden und sich größtenteils in unserem Blut befinden. Einige dieser Antikörper greifen das Virus an und neutralisieren es. Etwa fünf bis zehn Tage nach einer Infektion mit SARS-CoV-2 bildet das körpereigene Immunsystem eine Reihe von Antikörpern, von denen einige das Virus unschädlich machen oder neutralisieren können. Sie verbleiben noch Monate oder sogar Jahre danach in unserem Körper und bieten weiterhin Schutz. Ein hoher Gehalt an den richtigen Antikörpern im menschlichen Körper deutet auf eine überstandene COVID-19-Erkrankung und ein gewisses Maß an Immunität hin. Die Forscher wollen diese Antikörper identifizieren, um sie für die Entwicklung von Behandlungen nutzen zu können, aber auch um festzustellen, wer bereits gegen das COVID-19-Virus immun ist.

Zu Beginn einer Pandemie wie dieser ist es entscheidend, festzustellen, wer das Virus hat, um die Ausbreitung in der Bevölkerung zu begrenzen. PCR-Tests können in dieser Phase helfen, Isolierungsverfahren zu ermöglichen, die Basisreproduktionszahl (R0) zu verringern und die Übertragung zu verlangsamen. Sie sind eines der wichtigsten Instrumente zur Kontrolle des Virusausbruchs. Im weiteren Verlauf der Pandemie werden Antikörpertests zunehmend an Bedeutung gewinnen. Diese Tests können helfen zu verstehen, wie sich die Epidemie in einer Bevölkerung ausbreitet und welcher Grad an Immunität in den Bevölkerungsgruppen erreicht worden ist. Tests in großem Maßstab können dazu beitragen, dass wichtige Arbeitskräfte ihre Arbeit wieder aufnehmen können, so dass mehr gefährdete Menschen geschützt werden und schließlich der Lockdown aufgehoben werden kann.

Ausbau der Prüfkapazität mit industrietauglicher Labortechnik von Festo

Ausbau der Prüfkapazität mit industrietauglicher Labortechnik von Festo


Technologie kann helfen, eine Pandemie wie diese zu überstehen. Das einzigartige Portfolio an Liquid-Handling-Lösungen von Festo ermöglicht Maschinenherstellern für Laborausrüstungen und Diagnostikunternehmen den Bau skalierbarer IVD-Geräte mit hohem Durchsatz.
Mit Komponenten und intelligenten Subsystemen für das Labor liefert Festo Automatisierungslösungen für typische Testabläufe wie das Handling von Probenröhrchen, Pipettieren und Dispensieren von Pufferlösungen oder RNA.

Die Produkte von Festo für die Laborautomatisierung haben sich in der Praxis bewährt und sind für die anspruchsvollsten industriellen Anwendungen konzipiert. Bei der Entwicklung der Komponenten legte Festo den Fokus auf hohen Durchsatz, Präzision und Genauigkeit mit einem CV (Coefficient of Variation) von unter 3%.
Ein hohes Maß an Standardisierung und Lagerhaltung sorgt für eine hohe Verfügbarkeit der Komponenten.

So kann die Testkapazität schnell aufgebaut und bei Bedarf erweitert werden, um die Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit der COVID-19-Tests zu gewährleisten.

Übersicht