Compliance: wir übernehmen Verantwortung

Compliance

Wir übernehmen Verantwortung

Als international tätiges Familienunternehmen mit langjähriger Tradition genießt die Festo Gruppe bei Geschäftspartnern und Mitarbeitenden einen exzellenten Ruf, legt Wert auf Integrität und hat einen hohen Anspruch an ethisch einwandfreies und rechtskonformes Handeln. Wir bekennen uns zu unserer Verantwortung gegenüber unserem geschäftlichen und sozialen Umfeld sowie unseren weltweit tätigen Mitarbeitenden.

Maßstab unseres Handelns

Compliance beschreibt die Einhaltung geltender Gesetze, Vorgaben, Normen und interner Richtlinien als Basis unseres geschäftlichen Handelns. Unser Verhaltenskodex (Code of Conduct) ist ein verbindlicher Maßstab für das geschäftliche Handeln aller Festo Mitarbeitenden und spiegelt unser Rechts- und Werte-Verständnis wider.

Dieses Verständnis erwartet Festo auch von seinen Geschäftspartnern. Die im Code of Conduct für Geschäftspartner definierten Mindeststandards legen ergänzend zu unserem Verhaltenskodex fest, welche Verhaltensprinzipien wir bei jeglicher Art von Geschäftstätigkeit für angemessen und unabdingbar halten.

Unser Compliance Office unterstützt die Umsetzung der Verhaltenskodizes weltweit und ist Ansprechpartner für alle Fragen unserer Kunden und Mitarbeitenden in diesem Zusammenhang.

Compliance bei Festo

Compliance soll vor unangemessenem und rechtswidrigem Verhalten schützen (Prävention), derartiges Verhalten konsequent aufklären, bewerten und sanktionieren (Reaktion). Kein Verstoß bleibt ohne angemessene Sanktion (Null Toleranz).

Der Schutz umfasst unsere wertvollsten Güter und unsere geschäftlichen Tätigkeiten, einschließlich des Umgangs miteinander. Dazu gehören zunächst die klassischen Compliance-Gebiete: Korruption, Vermögensschädigung, Kartelle/Absprachen und Organisationskultur. Weitere Compliance-relevante Gebiete sind z. B. das Steuerrecht, Export/Zoll, Qualität und Umwelt, Datenschutz sowie das Arbeitsrecht. Diese weiteren Gebiete werden in den jeweiligen Fachbereichen verantwortet, einschließlich des betreffenden Risk Managements (z. B. Corporate Tax für Tax Compliance).

Ihre Hinweise sind uns wichtig

Wir wollen unserem eigenen Anspruch gerecht werden, uns als lernendes Unternehmen kontinuierlich zu verbessern. Möchten Sie uns einen Hinweis zu einem Fehlverhalten oder etwaigen Verstoß gegen unsere Verhaltenskodizes geben, so wenden Sie sich bitte an unser Compliance Office. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, sicher und anonym über unser Hinweisgeberportal mit uns in Kontakt zu treten.

Ihre Compliance-Meldung

Warum sollte eine Compliance-Meldung abgegeben werden?

Festo will seinen Mitarbeitenden und Geschäftspartnern ein attraktiver Arbeitgeber bzw. zuverlässiger Geschäftspartner sein. Im Sinne des lernenden Unternehmens wollen wir unsere Arbeitsabläufe und unser Verhalten kontinuierlich verbessern. Mit Ihrem Hinweis unterstützen Sie uns dabei.

Welche Meldungen sind hilfreich?

Compliance-Meldungen zu Verstößen gegen Gesetze, interne Regelungen und den Verhaltenskodizes werden aufgenommen und Korrekturen bzw. Verbesserungen eingeleitet.

Wie funktioniert eine Compliance-Meldung?

Falls Sie den Eindruck haben, unser geschäftliches Handeln könnte im Widerspruch zu unseren Verhaltenskodizes stehen bzw. nicht in Übereinstimmung mit geltendem Gesetz sein, so wenden Sie sich bitte an die oben genannte Kontaktadresse. Wir schätzen den offenen Umgang.

Falls es Ihnen lieber ist, können Sie einen Hinweis jedoch auch anonymisiert – z.B. durch Wahl einer anonymen Mailadresse oder anonym und sicher über unser Hinweisgeberportal – geben. Sollten Einzelheiten für uns noch unklar sein, so können wir Sie direkt oder anonym unter der Mailadresse bzw. über das Hinweisgeberportal erreichen und ggf. nachfragen.

Anonym und sicher Hinweise geben:

Durch unser Hinweisgebersystem haben Mitarbeitende und externe Dritte weltweit die Möglichkeit, in verschiedenen Sprachen Hinweise auf mögliches Fehlverhalten einzelner Mitarbeitenden der Festo Gruppe zu platzieren.

Konfliktmineralien

In der Demokratischen Republik Kongo und angrenzenden Ländern werden Rohstoffe abgebaut, die ggf. zur Finanzierung gewaltsamer Konflikte dienen, daher der Begriff „Konfliktmineralien“. Vor diesem Hintergrund streben wir an, kein Material einzukaufen, das aus der Region Kongo bezogen wird.

Innerhalb der Lieferkette besteht für Festo die Forderung, Bezugsquellen offenzulegen. Dieser kommen wir im Rahmen unserer Möglichkeiten mit der Bereitstellung eines aktuellen CMRT (Conflict Minerals Reporting Template) nach. Bei Fragen dazu wenden Sie sich bitte an Ihren lokalen Technischen Support.