• AirPenguins

    AirPenguins

    Dank ihrer 3D-Struktur mit Fin Ray Effect® in Heck- und Frontpartie gleiten sie durch die Luft, wie ihr natürliches Pendant durch das Wasser.

  • AquaPenguins

    AquaPenguins

    Sie verfügen über eine energieeffiziente Strömungsform und können selbst auf engstem Raum autonom manövrieren: die AquaPenguins.

  • AirJelly

    AirJelly

    Das erste Indoor-Flugobjekt mit peristaltischem Antrieb: Ihre acht Tentakel lassen die künstliche Qualle via Rückstoßprinzip schweben.

  • Air_ray

    Air_ray

    Sein Leichtbau macht es möglich: Mit dem Auftrieb von Helium „schwimmt“ der Air_ray annähernd so im Luftmeer wie ein Manta-Rochen im Wasser.

  • Aqua_ray

    Aqua_ray

    Ob mit dynamischem Flügelschlag oder elegantem Gleiten: der Aqua_ray lässt sich einfach und energieeffizient durchs Wasser manövrieren.

  • Airic's_arm

    Airic's_arm

    Knochen, Muskeln und Gelenke: Die Kombination aus Mechatronik und natürlichem Vorbild zeigt neue Möglichkeiten für automatisierte Bewegungen auf.   

  • Fluidic Muscle

    Fluidic Muscle

    Vom natürlichen Muskel zum pneumatischen Antrieb: der Fluidic Muscle macht Abläufe möglich, die den menschlichen Bewegungen sehr nahe kommen.

  • Airacuda

    Airacuda

    Schnell, wendig und fast lautlos: Der pneumatisch angetriebene Airacuda folgt in Form und Bewegung seinem natürlichen Vorbild.

Bionic Learning Network

Highlights 2006–2009 

Seit Anfang der 1990er-Jahre beschäftigt sich Festo intensiv mit dem Thema Bionik. 2006 wurde deshalb das Bionic Learning Network ins Leben gerufen. Seitdem präsentieren wir jedes Jahr auf der Hannover Messe die neuesten bionischen Technologieträger, die im Rahmen des Verbunds entwickelt wurden. Klicken Sie sich durch die Highlights der ersten vier Jahre.