Robotino® XT

Robotino® XT

Mobiles Lernsystem mit Handling-Assistent  

Der Robotino® XT kombiniert das mobile Lernsystem Robotino® von Festo Didactic mit einer portablen Version des Bionischen Handling-Assistenten.

Genau wie sein Nachfolger, der Robotino® XXT, dient er als Forschungsplattform, um neuartige Verfahren und Werkzeuge für die Servicerobotik und die Produktionsassistenten der Zukunft zu entwickeln.

Frei beweglich und präzise ansteuerbar

Das System kann nicht nur auf engstem Raum manövrieren; Mit insgesamt zwölf Freiheitsgraden lässt sich der Roboter flexibel steuern und der nachgiebige Greifarm präzise ausrichten. Möglich machen das die mobile Energieversorgung und eine integrierte Piezoventilinsel an Bord: Sie hat bereits eigene Druckregler an Bord und dosiert die Druckluft in den Luftkammern des pneumatischen Arms exakt.

  • Mobile Robotik für Lernzwecke und logistische Aufgaben

    Mobile Robotik für Lernzwecke und logistische Aufgaben

  • Neue Perspektiven durch nachgiebiges Assistenzsystem

    Neue Perspektiven durch nachgiebiges Assistenzsystem

  • Das Lernsystem Robotino®, ergänzt mit dem Bionischen Handling-Assistenten

    Das Lernsystem Robotino®, ergänzt mit dem Bionischen Handling-Assistenten

  • Spielend einfach: die kinderleichte Bedienung

    Spielend einfach: die kinderleichte Bedienung

  • Exakte Druckregelung an Bord: Piezo Ventiltechnik von Festo

    Exakte Druckregelung an Bord: Piezo Ventiltechnik von Festo

  • Höchste Performance durch niedriges Gewicht: Leichtbaustruktur des Greifarms

    Höchste Performance durch niedriges Gewicht: Leichtbaustruktur des Greifarms

  • Effizientes „3-D-Drucken“: Additive Manufacturing von Festo

    Effizientes „3-D-Drucken“: Additive Manufacturing von Festo

Bewährtes Lernsystem

Durch seine Modularität hat sich der Robotino® als Lernsystem von Festo Didactic bewährt. Alle technischen Komponenten sind nicht nur unmittelbar begreifbar, sondern in ihrem integrierten Systemverhalten erlernbar.

Nachgiebiger Greifarm: Gefahrlos bei direktem Kontakt

Die Nachgiebigkeit des Greifarms schafft einen sicheren direkten Kontakt zwischen Mensch und Maschine. Im Falle einer Kollision mit Menschen gibt das System sofort nach, ohne das gewünschte dynamische Gesamtverhalten zu verändern. Auch beim Ausfall von Elektronik oder Regelung ist das Assistenzsystem ungefährlich, da dann seine strukturinhärente Nachgiebigkeit zum Tragen kommt.