Ergonomische Produktion

Artikel vom 30. Januar 2015 

Ergonomische Produktion

In einem gelungenen Arbeitsumfeld sollte nicht nur effektiv, sondern auch möglichst ergonomisch gearbeitet werden können. Deshalb sollten Mitarbeiter von körperlich anstrengenden Tätigkeiten weitestgehend entlastet werden.

Eine sehr strapazierende Arbeit in der Fahrzeugmontage ist beispielsweise die Befestigung von Innenverkleidungen. Hierbei werden hauptsächlich Clip- und Steckverbindungen eingesetzt, bei denen die Clips von Hand unter Kraftaufwand in die vorgesehenen Öffnungen gedrückt werden müssen. Ein Arbeiter wiederholt diesen Vorgang teilweise über 100 Mal am Tag, auf Dauer kann diese körperliche Belastung sogar zu Schäden an den Finger- und Handgelenken führen.

Pneumatisches Clipsetzgerät entwickelt

Beim Automobilhersteller VW suchte man nach einer ergonomisch sinnvollen Lösung für diese Aufgabe und kam so mit Festo in Kontakt. Nach einer gemeinsamen Besichtigung der Arbeitsplätze in der Produktion bei VW begann Festo mit der Forschungs- und Entwicklungsarbeit für ein Gerät zum Setzen der Clips, das die Mitarbeiter entlasten sollte. Im März 2013 konnte dem Kunden ein Prototyp vorgestellt werden.

Das Gerät ähnelt in seiner Form einem Akkuschrauber. Es wird mit der Spitze auf den Clip gesetzt und ausgelöst. Im Inneren befindet sich ein pneumatischer Zylinder, welcher sich bei der Aktivierung schnell nach vorne bewegt. „Durch den mit Druckluft erzeugten, definierten Schlagimpuls wird der Kolben ohne Abbremsen in die Endlage gebracht, sodass der Clip in die jeweilige Öffnung gedrückt wird.“ erklärt Günther Schmauz, Leitung Product Management Air Supply and Sensors. Dadurch verringert sich der körperliche Kraftaufwand deutlich. Zudem kann präziser gearbeitet werden als von Hand.

Auszeichnung mit Designpreis

„Das Clipsetzgerät hat die Vertreter von VW überzeugt – die Reaktionen waren durchweg positiv. Die einzige Frage an uns war, zu welchem Zeitpunkt wir das Werkzeug bereitstellen können“, sagt Thomas Heyer, der das Entwicklungsprojekt von Seiten des Vertriebs betreut. Festo ist es mit dem Clipsetzer gelungen, ein Produkt zu entwickeln, dass als erstes seiner Art in diesem Bereich sowohl schnelle als auch ergonomische Arbeit ermöglicht.

Die einfache Bedienung sorgt dafür, dass der Clipsetzer von jedem Arbeiter nach kurzer Einweisung verwendet werden kann. Diese Eigenschaften überzeugten auch die Jury des Red Dot Awards, die das Gerät unter anderem für seine Benutzerfreundlichkeit, die ergonomischen Vorteile und das Design 2014 mit dem begehrten Designpreis auszeichnete. Eine erste Kleinserie ist bereits im Einsatz bei VW, aktuell startet der weltweite Vertrieb.

Sehen Sie im Video, wie der Clipsetzer funktioniert: