Verfahrensentwicklung

Verfahrensentwicklung

Schnittstelle zwischen Entwicklung und Produktion 

Modernste Verfahren und Technologien sollen bei Festo möglichst schnell zum praktischen Einsatz im Fabrikalltag kommen – intelligent, zukunftsfähig und vor allem prozesssicher. Die Verfahrensentwicklung ist dabei das Bindeglied zwischen Entwicklungsprojekten und dem Produktionsanlauf.

Wie sieht die Zukunft der Fertigung aus? Welche Technologien muss Festo beherrschen? Und an welchen Stellen sollten etablierte Produktionswege durch neue Methoden ersetzt werden? Die Verfahrensentwickler bewerten frühzeitig und systematisch das Potenzial neuer Fertigungsverfahren und unterstützen nicht nur die Technologiefabrik, sondern auch die Werke von Festo rund um den Globus.

Entwicklung vor Ort

Im Technikum am Standort Scharnhausen finden neben Testanlagen auch experimentelle Aufbauten Platz. Eine eigene Mechanikwerkstatt und begleitende Analyseverfahren vervollständigen den Bereich. Die Verfahrensentwickler arbeiten intensiv an Klebetechnologien, aber auch an neuartigen Fügeverfahren, Umformtechniken, Beschichtungs- und Reinigungsmethoden, Methoden der Sprühbefettung, Werkstoffauswahl, Lasertechnologien und modernen Druckverfahren.