Festo öffnete die Türen zur „Langen Nacht der Industrie“

Hochaktive saarländische Nachtschwärmer

Festo öffnete die Türen zur „Langen Nacht der Industrie“ 

Am 06. Oktober 2016, pünktlich um 17:30 Uhr öffnete Festo die die Werkstore am Standort in St. Ingbert zur „Langen Nacht der Industrie“. Im Laufe des Abends kamen insgesamt 100 Besucher, um sich  über die Produkte und Tätigkeitsschwerpunkte an unserem Standort zu informieren.

Was produziert Festo, welche Tätigkeiten werden am Standort gemacht? Die Besucher erhielten einen Einblick in unsere Produktionsbereiche mit modernen Montagelinien. „Auch in diesem Jahr hatten wir staunende Besucher – zum Beispiel bei der Demonstration unseres automatischen Hochregallagers“, so Dirk Oberinger, Planung und Optimierung Serienfertigung, der gemeinsam mit anderen Kollegen seit Jahren die Führungen an diesem Abend übernimmt.

Für die jüngeren Besucher – ab 18 Jahren – bot unsere Lehrwerkstatt im Festo Lernzentrum einen Einblick in die Ausbildungsberufe bei Festo.

Von der Produktion bis zur Logistik

Besucher Thomas Becker berichtet: „Ich war zum ersten Mal bei der Langen Nacht der Industrie. Der Besuch bei Festo hat  mich sehr beeindruckt. Ein Blick  hinter die Kulissen – speziell in der Produktion - ist wirklich spannend und empfehlenswert“.

Bereits zum sechsten Mal fand die „Lange Nacht der Industrie im Saarland statt. Festo ist von Beginn an dabei und freut sich, auch im nächsten Jahr wieder viele interessierte Saarländer/-innen begrüßen zu dürfen.

  • Festo öffnete die Türen zur „Langen Nacht der Industrie“
  • Festo öffnete die Türen zur „Langen Nacht der Industrie“
  • Festo öffnete die Türen zur „Langen Nacht der Industrie“