Nutzerorganisation für MindSphere gegründet

Festo ist mit Andreas Oroszi im Vorstand der MindSphere World vertreten  

Andreas Oroszi

Gemeinsam mit Festo und 17 weiteren Unternehmen gründet die Siemens AG die weltweite Anwenderorganisation „MindSphere World“ für das cloud-basierte, offene IoT-Betriebssystem MindSphere. Der Verein soll das Ökosystem rund um MindSphere weltweit ausbauen und die Mitglieder unter anderem bei der Entwicklung und Optimierung von IoT-Lösungen auf MindSphere unterstützen. Andreas Oroszi von Festo wurde bei der Gründungsveranstaltung am 24. Januar 2018 als Mitglied in den Vorstand von MindSphere World gewählt.

Die Nutzerorganisation MindSphere World soll die Mitglieder außerdem bei der Erschließung neuer Märkte in der digitalen Wirtschaft unterstützen. Dazu gehören Vorschläge zu Anforderungen an das IoT-Betriebssystem MindSphere und Empfehlungen zur Schaffung einheitlicher Spielregeln für die Datennutzung. Darüber hinaus fördert der Verein Wissenschaft, Forschung und Lehre rund um MindSphere. Die Mitglieder des Vereins befassen sich in Ausschüssen unter anderem mit Themen wie den Anforderungen der Industrie an MindSphere sowie Ideen zur Datengovernance.

MindSphere Siemens AG

Die Gründungsveranstaltung der MindSphere World fand am 24. Januar 2018 im neu eröffneten „MindSphere OpenSpace“, einer innovativen Entwicklungs- und Arbeitsumgebung, statt. Der „MindSphere OpenSpace“ ist Teil der neuen Dependance der Factory Berlin. Auf über 13.000 Quadratmetern Bürofläche bringt die von der Bundesregierung und Unternehmen geförderte Factory Berlin etablierte Technologieunternehmen mit Entwicklern und Startups zusammen. Inhaltlicher Schwerpunkt des neuen Startup-Campus ist das Internet of Things.

„Für den Aufbau eines weltweiten Ökosystems spielt die Entwicklung von Standards eine entscheidende Rolle. Daher werden die Mitglieder von MindSphere World gemeinsam Empfehlungen für Standards für MindSphere-basierte Anwendungen erarbeiten. Zudem werden wir Lösungsvorschläge erstellen, um die Interoperabilität zwischen verschiedenen MindSphere-basierten Lösungen zu ermöglichen“, sagte Andreas Oroszi, Mitglied des Vorstands von MindSphere World und Senior Vice President Digital Business von Festo.