Perfekt gepflegt

Artikel vom 30. Oktober 2020 

Autoreinigung

Reinigungsmittel für die Autopflege setzen sich aus einer Vielzahl unterschiedlicher Substanzen zusammen. Diese müssen im Verlauf des Herstellungsprozesses zunächst gelagert, dann transportiert, vermischt und letztlich abgefüllt werden. Mit Automatisierungstechnik geht es schneller, einfacher und sicherer.

Wasser, Alkohol, Glycerin, Tenside, Öl- und Essigsäure, Natrium- und Kaliumhydroxid und vieles mehr: Für die Herstellung von Autokosmetikprodukten wird eine Vielzahl verschiedener Substanzen verwendet. Bevor aus den Stoffen Karosserie-, Motor- oder Teppichpflege wird, durchlaufen sie verschiedene Produktionsschritte, wie die Vermischung und die Abfüllung.

In der Produktionsanlage wird eine Vielzahl unterschiedlicher Stoffe gelagert, transportiert, vermischt und abgefüllt.
In der Produktionsanlage wird eine Vielzahl unterschiedlicher Stoffe gelagert, transportiert, vermischt und abgefüllt.

Um die Produktivität zu steigern, lässt sich der Herstellungszyklus vollständig automatisieren – vom Rohmaterial bis zur Abfülllinie der Fertigprodukte. Ein wichtiger Schwerpunkt: Die Automatisierung der Prozessventile. Diese spielen eine zentrale Rolle während der gesamten Produktion, da sie Öffnungs- und Schließfunktion übernehmen und den Volumenstrom der verschiedenen Substanzen steuern.

Automatisierte Prozessventile sorgen für eine zuverlässige Verteilung der Substanzen in den verschiedenen Prozessschritten.
Automatisierte Prozessventile sorgen für eine zuverlässige Verteilung der Substanzen in den verschiedenen Prozessschritten.

Kundenspezifische Komplettlösung

Das kroatische Unternehmen Alfa Car, das diverse Reinigungsmittel für die Außen- und Innenpflege sowie für die Innenausstattung bereitstellt, hat in einer neuen Fertigungsstätte den gesamten Produktionsprozess automatisiert. Festo übernahm hierfür das Projektmanagement und wählte über 200 Kugelhahnventile von verschiedenen, auch lokalen Herstellern aus. Wichtig dabei: Die Ventile mussten für die explosionsgefährdete Umgebung im Werk geeignet sein. Außerdem lieferte Festo eigene Schwenkantriebe und Endschalteranbauten sowie sechs Ventilinseln des Typs VTUG.

Der Endschalteranbau auf DFPD Schwenkantrieb von Festo ist auf ein Kugelhahnventil eines Drittherstellers montiert, um diesen automatisiert zu öffnen und zu schließen.
Der Endschalteranbau auf dem DFPD Schwenkantrieb von Festo ist auf ein Kugelhahnventil eines Drittherstellers montiert, um diesen automatisiert zu öffnen und zu schließen.

Die Ventilinseln sorgen für die reibungslose Einbindung der Prozessventile unterschiedlicher Hersteller in das übergeordnete Steuerungssystem. Dies ist die Grundvoraussetzung dafür, dass die Automatisierung der neuen Anlage optimal funktioniert. Somit handelt es sich um eine kundenspezifische Komplettlösung – vom Prozessventil bis zu den Ventilinseln. Diese umfassende Lieferung garantierte eine schnelle Integration in die Neuanlage und sorgt für ein Höchstmaß an Zuverlässigkeit im zukünftigen Produktionsablauf.

Kompakt im Schaltschrank: Die Ventilinsel VTUG mit PROFINET Busanschluss steuert die Prozessventile.
Kompakt im Schaltschrank: Die Ventilinsel VTUG mit PROFINET Busanschluss steuert die Prozessventile.