10.10.2013

Reduzierung des Technikermangels durch Umschulung und Weiterbildung

Reduzierung des Technikermangels durch Umschulung und Weiterbildung

Eine Umfrage zeigt:
Österreichs Industrie will vermehrt Technikermangel mit Qualifizierung bestehender Mitarbeiter entgegenwirken.

Aus- und Weiterbildungsspezialist Festo baut Trainings- und Seminarangebote 2014 weiter aus.

 

Wien, 10.10.2013 – Laut einer von Gallup im Auftrag von Festo durchgeführten Umfrage unter österreichischen Industrieunternehmen sehen noch immer rund die Hälfte (54 Prozent) der befragten Industrievertreter Technikermangel in ihrem Unternehmen als ein Problem. Über Dreiviertel (77 Prozent) der befragten Unternehmen mit Technikermangel wollen aber nicht untätig den Mangel beklagen sondern setzen auf Eigeninitiative. Sie wirken dem Technikerdefizit durch die Qualifizierung bzw. Umschulung bestehender Mitarbeiter entgegen. Das ist eine erhebliche Steigerung gegenüber 2011. Obwohl schon damals (die Umfrage wird alle zwei Jahre durchgeführt) 67 Prozent angegeben haben, auf eigene Aus- und Weiterbildung gegen den Mangel an technischem Fachpersonal zu setzen. Ing. Hermann Studnitzka, Leitung Didactic Concepts bei Festo „Nachhaltige Aus- und Weiterbildung ist heutzutage unerlässlich, insbesondere in einem Umfeld sich schnell entwickelnder Technologien.“ Der Bildungsexperte streicht dabei die Bedeutung der optimal auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmten Qualifizierungsmaßnahmen hervor.

 

Neu: Festo Seminarplan 2014

Bereits seit über 40 Jahren bietet Festo mit einer eigenen Unit „Training und Consulting“  umfassenden Service im Bereich Aus- und Weiterbildung für Techniker an. 2012 wurden rund 1.200 Seminarteilnehmer geschult. Der Seminarkatalog 2014 ist soeben erschienen und kann unter tac@at.festo.com angefordert werden. Informationen über die Festo Seminare gibt es auch unter www.festo-tac.at.

 

Das Angebot von Festo, Qualifizierungsanbieter für die Fertigungs- und Prozessautomatisierung, umfasst u.a. Training und Beratung in den Bereichen Pneumatik, Elektropneumatik, Hydraulik, Steuerungs- und Regelungstechnik. Es werden sowohl Grundlagen- als auch Vertiefungsseminare abgehalten. Im Bereich Mechatronik ist beispielsweise eine dreistufige Ausbildung möglich: ein Grundlagenkurs Mechatronic-BASIC, sowie ein Aufbaulehrgang Mechatronic-ADVANCED und als drittes Modul eine Prüfungsvorbereitung für die Kursteilnehmer, die zusätzlich eine Facharbeiterprüfung ablegen möchten.

 

Steigende Bedeutung: Soziale Kompetenz und Prozessoptimierungskenntnisse

Neben dem technischen Know-how werden soziale Kompetenzen für Techniker immer wichtiger. Deshalb bietet Festo im Rahmen der Seminarreihe „Kommunikation leben“ hierfür umfassende Weiterbildung an.

 

In der Wertschöpfungskette und angrenzenden Bereichen produzierender Unternehmen stecken nicht nur die größten Ressourcen, sondern auch entsprechende Möglichkeiten einzusparen und viel mehr noch – aktiv Wachstum anzukurbeln. In der Festo Seminarreihe „Wertschöpfung leben“ lernen die Teilnehmer Prozesse zu optimieren und so zur Steigerung der Wertschöpfung in ihren Unternehmen beizutragen.

Geleitet werden die Festo Seminare von Praktikern. Sie kennen die Arbeitsaufgaben ihrer Teilnehmer – auch die, die über rein technische Anforderungen hinausgehen.

Ansprechpartner:

Alexander Lille

+43(664)3074417
+43(1)91075-314

Festo Media Service