18.06.2018

industry.tech18

industry.tech18

1,5 Tage - 3 disruptive Themen
Spannende Themen stehen im Raum. Auf der industry.tech18 werden sie auf den Punkt gebracht.

 

 

Virtuelle Datenwelten, Mensch und Maschine verschmelzen zum kongenialen Miteinander. Grenzen werden neu abgesteckt oder verschwinden – neue Herausforderungen entstehen. Spannende Themen stehen im Raum. Auf der industry.tech18 werden sie auf den Punkt gebracht.

 

Was ist eine Blockchain und warum ist sie für die Smart Factory der Zukunft so wichtig?

Wer erobert den Datenberg – was bringen Big Data und KI?

Mensch und Roboter – das Dream-Team in der Fertigung?

Das sind nur einige der Fragen, die bei der industry.tech18 beleuchtet werden. Die innovative Fachtagung findet heuer von 9. bis 10. Oktober im Toscana Congress Gmunden am Traunsee (Oberösterreich) statt. Veranstaltet wird sie von den beiden Automationsunternehmen Festo und Sick. Unterstützt werden sie dabei von den Sponsoren SAP, Phoenix Contact, Beckhoff, der Fachhochschule Technikum Wien und Weidmüller.

 

Vernetzung mit Experten im World Cafe

 

Neben erlesenen Key-Speakern aus den Bereichen Blockchain, Big Data / KI und Robotik werden Top-Experten aus der Industrie an bis zu zehn World Cafe Tischen zur Verfügung stehen. Im Fokus der intensiven Gruppen-Gespräche im World Cafe stehen echte Cases, also konkrete Anwendungen von Industrie 4.0 in der Praxis. Die Themen reichen dabei von „Checken Sie Ihren Reifegrad für Industrie 4.0“ über „Sensoren als Grundlage für die Digitalisierung“ bis zu „Big Data fest im Griff – Neue Wettbewerbsvorteile durch Industrial Analytics“. Die Teilnehmer können aus den angebotenen Stationen frei wählen und sich so ihr ganz persönliches Tagungsprogramm zusammenstellen. Das perfekte Informationsangebot für Geschäftsführer, CDOs, Projekt- und IT-Leiter, Konstrukteure, Entwickler und Innovationsmanager.

 

Die Vertrauenskette in der Industrie

 

Die Blockchain hilft, die Legitimität von Transaktionen zu überprüfen und die Integrität des zugrundeliegenden Vermögenswertes zu gewährleisten – zum Beispiel bei digitalen Währungen. Aber was hat das mit der Industrie und der Fertigung zu tun? Sehr viel – denn mit dieser Technologie werden in Zukunft auch ganz andere Werte abgesichert. Was genau und welche konkreten Transaktionen angedacht sind, das erfährt man auf der industry.tech18. Shermin Voshmgir, die Direktorin des Instituts für Kryptoökonomie und Gründerin des BlockchainHubs, wird das in ihrem Vortrag die „Konvergenz der Technologien – Blockchain und IoT“ anschaulich beleuchten.

 

Dr. Shermin Voshmgir: „Blockchain ist ein Game-changer, der auch starken Einfluss auf das Internet der Dinge haben wird, einerseits mehr Nachweisbarkeit und Transparenz in die industrielle Fertigung bringen kann, und andererseits als Smart Access Control erstmals effiziente Machine-to-Machine-Kommunikation und Abwicklung von Transaktionen erlaubt“.

 

Weitere Key-Speaker:


Dr. Josef Waltl, Global Segment Lead – Industrial Software bei Amazon Web Services

Mag. Dr. Marina Mara, Professorin für Robopsychology an der Johannes Kepler Universität Linz, ars electronica

 

industry.tech18:


Early Bird Ticket: 730 Euro, Normalpreis: 790 Euro

 

Mehr Informationen zur Fachtagung und ein ausführliches Programm gibt es unter www.industry-tech.at

 

 

 

Ansprechpartner:

Hannes Wusem

+43(1)91075-834


Festo Media Service

 
 

Fotos

Bildunterschriften Download
industry_tech18.jpg industry.tech18 Logo