02.04.2019

Bundeswirtschaftsminister Altmaier auf Festo Stand

Bundeswirtschaftsminister Altmaier auf Festo Stand

Künstliche Intelligenz im Mittelpunkt des Stand-Besuchs
Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, besuchte am 02. April 2019 auf der Hannover Messe den Festo Stand.

Der Bundesminister für Wirtschaft und Energie, Peter Altmaier, besuchte am 02. April 2019 auf der Hannover Messe den Festo Stand. Dr. h.c. Oliver D. Jung, Vorstandsvorsitzender, und Dr. Frank Melzer, Vorstand Product and Technology Management, zeigten dem Minister, wie Festo in Sachen Digitalisierung und künstliche Intelligenz die Weichen für ein neues Zeitalter im Produktions- und Arbeitsumfeld stellt. Anhand konkreter Exponate bekam der Bundesminister einen Einblick in Themengebiete wie die Mensch-Roboter-Kollaboration.

 

Auf der Website des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie heißt es: „Mit der Digitalisierung […] vollzieht sich ein tiefgreifender Wandel der Arbeitswelt. Deutschland kann die Herausforderungen im nächsten Jahrzehnt nur dann klug gestalten, wenn es […] den Übergang ins digitale Zeitalter mutig gestaltet.“ Dass Festo diesen mutigen Weg bereits einschlägt, davon konnte sich der Bundesminister vor Ort überzeugen: Der Mega-Trend „Künstliche Intelligenz“ spielt auf dem Festo Stand nicht nur als abstrakter Begriff eine Rolle, sondern wird an konkreten Lösungen zum Beispiel im Rahmen der intelligenten Komponenten- und Prozessüberwachung greifbar: Exponate zeigen, wie Systeme auf Grundlage vorliegender Daten eigenständig Lösungen finden.

 

Beim Standrundgang durfte ein Stop im Bionik Bereich – ebenfalls mit dem Themenschwerpunkt künstliche Intelligenz – nicht fehlen. Anhand des pneumatischen Leichtbauroboters BionicSoftArm und der pneumatischen Roboterhand BionicSoftHand zeigte Festo dem Bundesminister, wie die Mensch-Roboter-Kollaboration künftig aussehen kann. Die BionicSoftHand ist bereits mit künstlicher Intelligenz ausgestattet: Sie ist in der Lage, durch so genanntes Reinforcement Learning, d.h. Lernen durch Bestärken, ein vorgegebenes Ziel eigenständig zu erreichen bzw. eine Aufgabe zu lösen.

 

Ein USB-Stick – hoch digitalisiert für den Bundesminister produziert

Die Messebesucher bekommen in diesem Jahr ein Give-away der besonderen Art: einen individuell produzierten USB-Stick. Der Stick wird live am Messestand mit einer hoch digitalisierten modularen Demonstrationsanlage, dem Productivity Master, angefertigt. Die vier Stationen der Automatisierungsplattform – vom Produktionsauftrag bis zur Fertigstellung – sind voll vernetzt und bilden die komplette Bandbreite von Mechanik über Elektrik bis hin zur intelligenten Software ab. Auch der Bundesminister verließ den Festo Stand mit einem solchen USB-Stick – sichtlich beeindruckt von der Produktionswelt im Zeitalter der Industrie 4.0.

Ansprechpartner:

Anna Fehrenbacher

+49(711)347-52827


Festo Media Service

 
 

Fotos

Bildunterschriften Download
Festo Pressebild Peter Altmaier Der Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier schüttelte am Stand von Festo auf der Hannover Messe die BionicSoftHand. V.l.n.r.: Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Dr. h.c. Oliver D. Jung, Vorstandsvorsitzender Festo. (Foto: Festo AG & Co. KG)