13.11.2019

Präzises Schalten

Präzises Schalten

Ventilansteuerung VAEM mit Haltestrom-Absenkung
Mit dem Ventil-Ansteuermodul VAEM von Festo wird das präzise Schalten von Magnetventilen so einfach wie nie zuvor.

Mit dem Ventil-Ansteuermodul VAEM von Festo wird das präzise Schalten von Magnetventilen so einfach wie nie zuvor. Bis zu 8 Kanäle sind individuell parametrierbar. Eine zeitliche Auflösung von nur 0,2 ms und die Steuerung der Ventile über Strom – nicht Spannung – sorgen für die hohe Präzision z. B. bei Dosieranwendungen. Die Haltestromabsenkung spart Energie und minimiert den Wärmeeintrag.

 

Wollen Kunden heute eine Haltestromabsenkung realisieren oder sehr präzise Magnetventile ansteuern, so müssen sie sich die entsprechende Steuerelektronik aufwändig selber konstruieren. Das Ventil-Ansteuermodul VAEM ist dank seiner RS232-Schnittstelle – auch über ein GUI – kinderleicht parametrierbar. Diese vereinfacht die Konfiguration und Steuerung von Magnetventilen: Das Setzen der Anzugs- und Halteströme sowie die jeweiligen Zeitkonstanten lassen sich für jeden Kanal unabhängig definieren. Das Modul verbessert auch die Präzision des Schaltverhaltens der Ventile, da es strom- und nicht spannungsgesteuert arbeitet. Der Dosiervorgang wird über ein externes Trigger-Signal oder die Kommunikationsschnittstelle gesteuert.

 

Mit seiner kompakten Form eignet es sich gut für Benchtop-Geräte in der Laborautomatisierung – aber auch überall dort, wo Magnetventile eingesetzt werden. Mit der Ventil-Ansteuerung VAEM lassen sich insbesondere Dosierköpfe optimal ansteuern. Individuelle Kanäle lassen sich einzeln steuern. So können Anwender selbst kleinste Fertigungstoleranzen oder Viskositätsunterschiede auskalibrieren und einen überdurchschnittlichen Tip-to-Tip-Variationskoeffizienten realisieren.

 

www.festo.com/medtech

Ansprechpartner:

Christopher Haug

+49(711)347-4032
+49(711)34754-4032

Festo Media Service

 
 

Fotos

Bildunterschriften Download
VAEM Mit dem Ventil-Ansteuermodul VAEM von Festo wird das präzise Schalten von Magnetventilen so einfach wie nie zuvor. (Foto: Festo AG & Co. KG)