Festo Media Service

Wählen Sie bitte links eine Kategorie oder nutzen Sie die Suche.

Bildunterschriften Download
Punktgenauer Schwedenhappen
Volvo Pressebild Welding process Schneller und sicherer: Volvo arbeitet permanent an der Verbesserung der Schweißprozesse (Foto: Volvo)
Punktgenauer Schwedenhappen
Festo Pressebild Tip Dresser Tip Dresser für Knickarmroboter: rechts die beiden Löcher zum Elektrodenfräsen, links im kompakten Gehäuse versteckt die Qualitätskamera, die die Daten für die Neupositionierung der Elektroden liefert (Foto: Festo)
Punktgenauer Schwedenhappen
Festo Pressebild static welding equipment Für statische Schweißzangenanlagen: ein schneller und präziser Schwingarm, der das Elektrodenfräsgerät, den so genannten Tip Dresser, nach 150 gesetzten Schweißpunkten den Elektroden zuführt (Foto: Festo AG & Co. KG)
Punktgenauer Schwedenhappen
Festo Pressebild Leif Winberg – Volvo - and Leif Lindahl - Festo Am kameragesteuerten Elektrodenfräsgerät: Leif Winberg, Anlageningenieur für Widerstandsschweißen bei Volvo in Olofström (links), und Leif Lindahl, ehemaliger Business Development Manager Automotive bei Festo Schweden (Foto: Festo)
Punktgenauer Schwedenhappen
Festo Pressebild Robots Zeitgewinn: Wo viele Schweißroboter im Einsatz sind, verkürzen die neuen Tip Dresse die Taktzeiten erheblich (Foto: Festo)
Punktgenauer Schwedenhappen
Volvo Pressebild body parts volvo Sauber verschweißt: Volvo Karosserieteile (Foto: Volvo)
Chamäleon-Zunge der Automation
Festo Pressebilder Bionic Gripper 1 Der Adaptive Formgreifer DHEF: Wie eine Chamäleon-Zunge greift er unförmige, runde und empfindliche Objekte sicher. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Chamäleon-Zunge der Automation
Festo Pressebilder Bionic Gripper 2 Der Adaptive Formgreifer DHEF: Wie eine Chamäleon-Zunge greift er unförmige, runde und empfindliche Objekte sicher. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Chamäleon-Zunge der Automation
Festo Pressebild Stefanie Seiler and Nenja Rieskamp Den Adaptiven Formgreifer DHEF vom bionischen Prototypen zum Katalogprodukt weiterentwickelt: Dafür stehen die beiden Festo Mitarbeiterinnen Stefanie Seiler (Produktmanagement) und Nenja Rieskamp (Produktentwicklung). (Foto: Festo AG & Co. KG)
Mensch-Roboter-Kollaboration in der Industrie 4.0
Festo Pressebild Mensch-Roboter-Kollaboration Der Roboter übernimmt in direkter Nähe zum Werker unter anderem Umstapel-Aufgaben.
Mensch-Roboter-Kollaboration in der Industrie 4.0
Festo Pressebild Wanderarbeiter Roboter als Wanderarbeiter: Für die wandlungsfähige Produktion ist er nicht fest verbaut, sondern mobil beweglich.
Mensch-Roboter-Kollaboration in der Industrie 4.0
Festo Pressebild Leiterplatten Roboter als Wanderarbeiter: Für die wandlungsfähige Produktion ist er nicht fest verbaut, sondern mobil beweglich.
SupraMotion: Kontaktfrei, leise und sauber
SupraMotion_1 Mit Supraleiter-Technologie lassen sich Objekte berührungslos lagern und bewegen – hier das 2017 vorgestellte Exponat SupraDrive.
SupraMotion: Kontaktfrei, leise und sauber
SupraMotion_2 Der Schwebespalt bleibt dabei selbst durch Wände hindurch stabil – im Bild das SupraShuttle.
Dr. Frank Melzer übernimmt die Leitung des Lenkungskreises der Plattform Industrie 4.0
Festo Pressebild Handshake Plattform Industrie 4.0 Staffelübergabe: Bernd Leukert (SAP) übergibt die Leitung des Lenkungskreises der Plattform Industrie 4.0 an Dr. Frank Melzer. Quelle: Janina Henning/Plattform Industrie 4.0
Dr. Frank Melzer übernimmt die Leitung des Lenkungskreises der Plattform Industrie 4.0
Festo Pressebild Dr. Frank Melzer Dr. Frank Melzer ist seit dem 1. Oktober 2017 im Vorstand der Festo AG & Co. KG
Mit Melkrobotern gemeinsam an die Spitze
Lely Pressebild Martijn Boelens „Wie Lely ist Festo ein global tätiges Familienunternehmen, das auf langfristige Verantwortung statt auf kurzfristige Gewinne setzt. Da ticken wir ähnlich, was Entwicklungsarbeit angeht“, betont Martijn Boelens, Vice President Customer Solutions bei Lely. (Foto: Lely)
Mit Melkrobotern gemeinsam an die Spitze
Festo Pressebild Arnoud Nieuwdorp „Die Bewegungen des hybriden Arms des Melkroboters Astronaut A5 sind sanfter, er ist energieeffizienter und schneller“, erklärt Arnoud Nieuwdorp, Global Key Account Manager, Festo Niederlande. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Mit Melkrobotern gemeinsam an die Spitze
Festo Pressebild Jan Bredau „Mit dem neue Roboterarm gehen die Kosten für Betrieb und Wartung und damit die Total Cost of Ownership zurück“, ergänzt Dr. Jan Bredau Leiter Systems Engineering in der Festo Zentrale in Esslingen/Deutschland. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Mit Melkrobotern gemeinsam an die Spitze
Lely Pressebild Melkroboter Melkroboter Astronaut A5 von Lely: Lely Melkroboter Astronaut A5: Automatisierung hilft, harte und monotone Arbeiten zu vermeiden und höhere Erträge zu erzielen. (Foto: Lely)
Mit Melkrobotern gemeinsam an die Spitze
Lely Pressebild Roboterarm Roboterarm des Melkroboters Astronaut A5 von Lely: Mit elektrischen Achsen von Festo und entsprechender Software. (Foto: Lely)
Mit Melkrobotern gemeinsam an die Spitze
Festo Pressebild ESBF Schnell, präzise und kraftvoll positionieren: der Elektrozylinder ESBF. Leistungsstark mit 17 Kilonewton maximaler Kraft und einem Hub von 1500 mm. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Mit Melkrobotern gemeinsam an die Spitze
Festo Pressebild EMCA 2 Integrierter Antrieb EMCA: Der bürstenlose Gleichstrommotor von Festo mit absoluter Positionserfassung, integriertem Regler, Leistungselektronik, absoluten Encodern. (Foto: Festo AG & Co. KG)
BionicWorkplace: Mensch-Roboter-Kollaboration mit künstlicher Intelligenz
Festo Pressebild BionicWorkplace_1 Im BionicWorkplace arbeitet der Mensch mit einem Roboterarm sowie zahlreichen Assistenzsystemen zusammen, die miteinander vernetzt sind. (Foto: Festo AG & Co. KG)
BionicWorkplace: Mensch-Roboter-Kollaboration mit künstlicher Intelligenz
Festo Pressebild BionicWorkplace_2 Der Mensch kann den BionicCobot über Bewegung, Berührung oder über die Sprache intuitiv steuern. (Foto: Festo AG & Co. KG)
BionicWorkplace: Mensch-Roboter-Kollaboration mit künstlicher Intelligenz
Festo Pressebild BionicWorkplace_3 Sensoren und Kamerasysteme erfassen die Positionen von Werker, Bauteilen und Werkzeugen. (Foto: Festo AG & Co. KG)
BionicWorkplace: Mensch-Roboter-Kollaboration mit künstlicher Intelligenz
Festo Pressebild BionicWorkplace_4 Für den Materialnachschub sorgt ein Robotino®, der autonom zwischen den Stationen pendelt. Beladen wird er von einer weiterentwickelten Version des BionicMotionRobot. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Mit Künstlicher Intelligenz die nächste Stufe erklimmen
Festo Pressebild Dr. Frank Melzer „KI-Algorithmen werden Eingang in die Automatisierungsprodukte von Festo finden und zusätzliche Wertschöpfung für unsere Kunden schaffen“, erklärt Dr. Frank Melzer, Vorstand Produkte- und Technologiemanagement. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Mit Künstlicher Intelligenz die nächste Stufe erklimmen
Festo Pressebild E2M-Modul Tausendsassa Wartungsgerät: Mit Sensoren bestückt, sammelt das Energie-Effizienz-Modul MSE6-E2M von Festo Daten, die ausgewertet werden können, um im Falle von Abweichungen gegensteuern zu können. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Mit Künstlicher Intelligenz die nächste Stufe erklimmen
Resolto Pressebild Resolto Informatik GmbH Festo geht bei der Digitalisierung jetzt noch einen Schritt weiter: Die Übernahme der Resolto Informatik GmbH im Frühjahr 2018 ermöglicht Lösungen der künstlichen Intelligenz für Echtzeitanwendungen (Foto: Resolto Informatik GmbH)
30 weitere Ergebnisse anzeigen ...