Festo Media Service

Wählen Sie bitte links eine Kategorie oder nutzen Sie die Suche.

Bildunterschriften Download
Innovationen zahlen sich aus
Festo Pressebild DMG MORI Innovation Partner Award 2019 Festo erhielt auf der EMO den DMG MORI Innovation Partner Award 2019 überreicht – von links nach rechts: Christian Thönes, Vorstandsvorsitzender der DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT, Timo Rickermann, Chief Purchasing Officer der DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT, Dietfried Lustig, Global Key Account Manager bei Festo, Dr. Oliver Jung, Vorstandsvorsitzender der Festo AG, die beiden Moderatorinnen Angela Julie Wadenpohl und Yasmine Blair sowie Dr.-Ing. Masahiko Mori, Präsident der DMG MORI COMPANY LIMITED. (Foto: DMG Mori)
In wenigen Minuten zum passenden Handlingsystem
Handling Guide Online Monitor Mit dem Handling Guide Online könnten Maschinen- und Anlagenbauer ihre Time-to-Market – bezogen auf die eingebauten Handhabungssysteme – um bis zu 70 % verkürzen. (Foto: Festo AG & Co. KG)
BionicOpter ist größtes fliegendes Roboterinsekt
Festo Pressebild BionicOpter.jpg Das hochintegrierte System lässt sich einfach und intuitiv per Smartphone bedienen.
BionicOpter ist größtes fliegendes Roboterinsekt
Festo Pressebild BionicOpter2.jpg Bei dem BionicOpter handelt es sich um ein ultraleichtes Flugobjekt.
BionicOpter ist größtes fliegendes Roboterinsekt
Festo Press Image BionicOpter_WorldGuinnessRecords.jpg Der BionicOpter ist seit dem 5. September 2019 im Guinness-Buch der Rekorde 2020 zu bestaunen.
Remote-IO-System weitergedacht
CPX-AP-I Ein Remote-IO-System, das fit für die Zukunft der Digitalisierung ist: CPX-AP-I von Festo. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Mit zwei Fingern Lasten bis 999 kg bewegen
Balancer Ergonomie für mehr Effizienz: Mit einem servopneumatischen Balancer inklusive der Antriebslösung YHBP von Festo können Mitarbeiter in Montage und Logistik spielend leicht Massen mit nur zwei Fingern heben und bewegen. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Mit zwei Fingern Lasten bis 999 kg bewegen
Kia Türmontage Türmontage in der Fahrzeugproduktion: Kia Motors Slovakia setzt auf den Balancer. (Foto: Kia Motors Slovakia)
Mit zwei Fingern Lasten bis 999 kg bewegen
Kia Radmontage Radmontage in der Pkw-Herstellung bei Kia Motors in der Slowakei: Auch hier überzeugt der Balancer mit seinen ergonomischen Vorteilen. (Foto: Kia Motors Slovakia)
Kompetenzbasierte Bildung als wichtiger Zukunftsfaktor
Future Skills Industry 4.0 Einblicke in die Arbeitswelt der Zukunft: Industrie 4.0-bezogene Aufgaben werden bei den Future Skills I4.0 gelöst.
Kompetenzbasierte Bildung als wichtiger Zukunftsfaktor
Berufswettbewerb Water Technology Den Wasserkreislauf bildet das EDS® Water Management Lernsystem ab - die Wassertechnologen lösen daran ihre Aufgaben zur Wasser- und Abwasserbehandlung.
Kompetenzbasierte Bildung als wichtiger Zukunftsfaktor
Berufswettbewerb Mechatronik Den 37 Teilnehmern des Mechatronik-Wettbewerbs dient MPS (Modulares Produktions-System) als „Sportgerät“ für ihre Weltmeisterschaften. Foto: mit freundlicher Genehmigung von WorldSkills International
25 Prozent weniger Energieverbrauch
PreAudit 1 Das PreAudit verschafft einen Überblick über das gesamte Druckluftsystem vom Kompressor bis zur pneumatischen Anwendung. (Foto: Festo AG & Co. KG)
25 Prozent weniger Energieverbrauch
PreAudit 2 Druckluftexperten von Festo fördern enorme Einsparpotentiale zu Tage, z.B. mittels einer Druckabfallmessung. (Foto: Festo AG & Co. KG)
25 Prozent weniger Energieverbrauch
PreAudit 3 Dokumentierte Ergebnisse geben Hinweise und Empfehlungen in puncto Energieeffizienz. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Revolution in der Automatisierungstechnik für
Motion Terminal VTEM 1 Revolution in der Automatisierung mit dem Festo Motion Terminal: Mit dem Zuschalten neuer Funktionen über Apps können Maschinenentwickler einen Basis-Maschinentyp erstellen und diese Maschine mit unterschiedlichen Ausprägungen je nach Kundenwunsch ausstatten. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Revolution in der Automatisierungstechnik für
Motion Terminal VTEM 2 Festo Motion Terminal VTEM: Äußerlich zurückhaltend im klassisch-edlen Produkt-Design von Festo gehalten, steckt das Innenleben in Verbindung mit der eingesetzten Informationstechnik voll technischer Raffinesse. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Revolution in der Automatisierungstechnik für
Motion Terminal VTEM 3 Festo Motion Terminal VTEM: Äußerlich zurückhaltend im klassisch-edlen Produkt-Design von Festo gehalten, steckt das Innenleben in Verbindung mit der eingesetzten Informationstechnik voll technischer Raffinesse. (Foto: Festo AG & Co. KG)
BionicCobot könnte Textilindustrie revolutionieren
BionicWorkplace 1 Spannende Konzeptstudie von Festo: Im BionicWorkplace arbeitet der Mensch mit einem Roboterarm sowie zahlreichen Assistenzsystemen zusammen, die miteinander vernetzt sind. (Foto: Festo AG & Co. KG)
BionicCobot könnte Textilindustrie revolutionieren
BionicWorkplace 2 Die Zukunft im Blick: Der Mensch kann den BionicCobot über Bewegung, Berührung oder über die Sprache intuitiv steuern. (Foto: Festo AG & Co. KG)
BionicCobot könnte Textilindustrie revolutionieren
BionicWorkplace 3 Die Zukunft gehört der Sensorik: Sensoren und Kamerasysteme erfassen die Positionen von Werker, Bauteilen und Werkzeugen (Foto: Festo AG & Co. KG)
Stichhaltige Verbindung
Duerkopp Adler 1 Ein Höchstmaß an Schnelligkeit ermöglicht der Augenknopf-lochautomat 581 von Dürkopp Adler. Mit den platzsparenden Festo Magnetventilen VUVG benötigt er pro Knopfloch nur knapp vier Sekunden. (Fotos: Festo AG & Co. KG)
Stichhaltige Verbindung
Duerkopp Adler VUVG Ein Höchstmaß an Schnelligkeit ermöglicht der Augenknopf-lochautomat 581 von Dürkopp Adler. Mit den platzsparenden Festo Magnetventilen VUVG benötigt er pro Knopfloch nur knapp vier Sekunden. (Fotos: Festo AG & Co. KG)
Stichhaltige Verbindung
Duerkopp Adler 2 Knopflöcher sorgen für eine gleichermaßen funktionale wie optische Verbindung zwischen Textilien. In der Textil-herstellung bleibt für ihre Fertigung jedoch nur wenig Zeit. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Stichhaltige Verbindung
Duerkopp Adler_Markus Richter „Unser Doppelkettenstich-Augenknopflochautomat 581 ist mit Festo Technologie der weltweit schnellste seiner Art“, sagt Markus Richter, Entwicklungsleiter bei Dürkopp Adler. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Mit Textilmaschinen nach den Sternen greifen
Textilindustrie Ob Spinnen, Strecktexturieren, Weben, Rundstricken, Flachstricken oder bei der Textilveredelung – Festo bietet preisattraktive und robuste Produkte für alle Bereiche der Textilherstellung. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Mit Textilmaschinen nach den Sternen greifen
DSBC 1 Bei der Textilproduktion kommt es auf zuverlässige und kostenoptimierte Maschinen an: Robuste und günstige Komponenten, wie der ISO-Zylinder DSBC von Festo, sind dazu ideal. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Mit Textilmaschinen nach den Sternen greifen
VTUG Bei der Textilproduktion kommt es auf zuverlässige und kostenoptimierte Maschinen an: Robuste und günstige Komponenten, wie die Ventilinsel VTUG von Festo, sind dazu ideal. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Mit Textilmaschinen nach den Sternen greifen
DSBC 2 Fertig montierter DSBC-Zylinder komplett mit Sensoren, Fittings und Anbauteilen – online zusammengestellt mit dem Festo Design Tool 3D. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Mit Textilmaschinen nach den Sternen greifen
Bernhard Wolz „Viele Textilmaschinenhersteller haben Entwicklungszentren für Vorserien in Europa. Die Montage ihrer Textilmaschinen erfolgt jedoch in Produktionsländern wie China oder Indien. Kundennähe darf da kein Lippenbekenntnis sein“, erklärt Bernhard Wolz, Key Account Manager für die Textilbranche bei Festo. (Foto: Festo AG & Co. KG)
30 weitere Ergebnisse anzeigen ...