02.04.2019

Ministerin Hoffmeister-Kraut auf Festo Stand

Ministerin Hoffmeister-Kraut auf Festo Stand

Austausch zu wichtigen Trends in Sachen Produktions- und Arbeitswelt der Zukunft
Die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, besuchte der Hannover Messe den Festo Stand.

Die baden-württembergische Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, besuchte am   02. April 2019 auf der Hannover Messe den Festo Stand. Im Mittelpunkt des   Besuchs stand das Leitthema der Messe „Integrated Industry – Industrial   Intelligence“: Die Ministerin informierte sich über Tends in Sachen Digitalisierung und künstliche Intelligenz und zeigte sich begeistert von den  digitalen Lernangeboten der Festo Didactic.

 

Wie für viele Messebesucher war auch für die Ministerin der Bereich „Inspire“ am Festo Messestand ein Anziehungspunkt – hier präsentiert Festo die neusten Bionik Projekte und sorgt nicht nur bei der Vertreterin der baden-württembergischen Landesvertretung für Staunen. In diesem Jahr dreht sich alles um den pneumatischen Leichtbauroboter BionicSoftArm sowie die pneumatische Roboterhand BionicSoftHand. Die beiden Roboter zeigen, wie die Mensch-Roboter-Kollaboration der Zukunft aussehen kann. Ein spannendes Thema für die Wirtschaftsministerin – auch im Hinblick auf die künftige Arbeitswelt: Denn die Vernetzung von Mensch, Maschine und IT prägt die Produktion von morgen. Produktionsanlagen und einzelne Komponenten werden durch einen steigenden Anteil an Softwarebestandteilen immer intelligenter und vernetzter. So ist die BionicSoftHand bereits mit künstlicher Intelligenz ausgestattet: Sie ist in der Lage, durch so genanntes Reinforcement Learning, d.h. Lernen durch Bestärken, ein vorgegebenes Ziel eigenständig zu erreichen bzw. eine Aufgabe zu lösen.

 

Wirtschaftsministerin interessiert an der Lernumgebung von morgen

Die Ministerin überzeugte sich darüber hinaus im Bereich „Learn“ von unseren Angeboten im Bereich der technischen Bildung. Auch in diesem Bereich begleitet Festo seine Kunden mit umfangreichem Industrie 4.0-Know-How durch die digitale Transformation –  individuell, digital und ortsunabhängig. Auf dem Messestand erlebte die Ministerin zudem live und interaktiv den Fortschritt in Sachen digitale Produktion und Weiterbildung: Die cyber-physischen Lernfabrik war ebenso Teil der Führung wie die virtuelle Lernwelt, die der Besucher mittels VR Brille betritt und in der er seinen Trainer und Avatar trifft.

 

Abschließend erhielt die Ministerin ein Andenken an den Messebesuch in Form eines individuell bedruckten USB-Sticks – produziert vom so genannten Productivity Master, einer modularen Demonstrationsanlage, die durch durchgängige Vernetzung von Handhabungs- und Software-Lösungen begeistert und den Messebesuchern den Weg in die digitalisierte Produktion weist.

 

Über Festo:

Die Festo AG ist gleichzeitig Global Player und unabhängiges Familienunternehmen mit Sitz in Esslingen am Neckar. Das Unternehmen liefert pneumatische und elektrische Automatisierungstechnik für 300.000 Kunden der Fabrik- und Prozessautomatisierung in über 35 Branchen. Produkte und Services sind in 176 Ländern der Erde erhältlich. Weltweit rund 21.200 Mitarbeiter in 61 Ländern mit über 250 Niederlassungen erwirtschafteten 2018 einen Umsatz von ca. 3,2 Mrd. €. Davon werden jährlich rund 8 % in Forschung und Entwicklung investiert. Im Lernunternehmen beträgt der Anteil der Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen 1,5 % vom Umsatz. Lernangebote bestehen aber nicht nur für Mitarbeiter: Mit der Festo Didactic SE bringt man Automatisierungstechnik in industriellen Aus- und Weiterbildungsprogrammen auch Kunden, Studierenden und Auszubildenden näher.

 

Weitere Informationen:

Pressetext und -bilder finden Sie auch online unter www.festo.de/presse.

Oder mobil unter http://m.festo.com/presse.

 

Kontakt:

presse@festo.com

 

Festo in Social Media:

Facebook: www.festo.com/facebook

Twitter: www.festo.com/twitter

LinkedIn: www.festo.com/linkedin

Xing: www.festo.com/xing

Youtube: www.festo.com/youtube

Ansprechpartner:

Sibylle Wirth

+49(711)347-50814


Festo Media Service

 
 

Fotos

Bildunterschriften Download
Festo Pressebild: Dr. Hoffmeister-Kraut Die baden-württembergische Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, macht sich am Messestand von Festo ein Bild von den Fortschritten in Sachen künstlicher Intelligenz (Foto: Festo AG & Co. KG).