Festo Media Service

Wählen Sie bitte links eine Kategorie oder nutzen Sie die Suche.

Bildunterschriften Download
SupraModule: Modulare Lösung für die Laborautomation
SupraModule 1 Mit dem SupraModule lassen sich unterschiedliche Applikationen mit ein und demselben System schwebend ausführen und drahtlos ansteuern. (Foto: Festo SE & Co. KG)
SupraModule: Modulare Lösung für die Laborautomation
Pneumatische Robotik trifft auf künstliche Intelligenz
BionicSoftHand 1 Die BionicSoftHand kann einen zwölfseitigen „Würfel“ so drehen, dass am Ende eine vorher festgelegte Seite nach oben zeigt.
Pneumatische Robotik trifft auf künstliche Intelligenz
BionicSoftHand 2 Damit die BionicSoftHand sicher und direkt mit dem Menschen interagieren kann, wird sie pneumatisch betrieben.
Pneumatische Robotik trifft auf künstliche Intelligenz
BionicSoftArm 1 Der pneumatische Leichtbauroboter BionicSoftArm ist von Grund auf nachgiebig und eignet sich für die direkte Mensch-Roboter-Kollaboration.
Pneumatische Robotik trifft auf künstliche Intelligenz
BionicSoftArm_SCARA Der BionicSoftArm als klassische SCARA-Anwendung mit Pick-and-Place-Aufgabe: Er kann auch auf engstem Raum um Hindernisse herum arbeiten.
Digitales Wartungsmanagement per App
Smartenance Smartenance: die erste digitale Wartungs-App für Anlagenbediener und Produktionsleiter. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Condition Monitoring in der Cloud auf Knopfdruck
Dashboard Verbessert die betriebliche Transparenz für Produktionsleiter und Bediener: die schlüsselfertigen vorkonfigurierten Dashboards von Festo. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Additive Fertigung schafft Mehrwert für Lieferketten
Festo Pressebild HP Center of Excellence 1 Das neue HP Center of Excellence für 3D Druck und digitale Fertigung in Barcelona. (Foto: HP)
Additive Fertigung schafft Mehrwert für Lieferketten
Festo Pressebild HP Center of Excellence 2 Das neue Entwicklungszentrum von HP integriert flexible Layouts für die Zusammenarbeit zwischen Ingenieuren, F&E-Gruppen, Kunden und Partnern mit den neuesten 3D-Produktionssystemen für Kunststoffe und Metalle für eine schnelle und flexible Produktentwicklung. (Foto: HP)
Künstliche Intelligenz direkt an die Maschine bringen
Festo Pressebild Tanja Maaß „Entscheidend ist, Künstliche Intelligenz direkt an die Maschine zu bringen und dort – direkt an der Quelle – Daten in Echtzeit zu interpretieren“, erklärt Tanja Maaß, Geschäftsführerin von Resolto. (Foto: Resolto Informatik GmbH)
Künstliche Intelligenz direkt an die Maschine bringen
Festo Pressebild Resolto Die Softwarelösung Scraitec von Resolto kennt den gesunden Zustand einer Anlage und detektiert durch Echtzeit-Analyse von Sensordaten einer Anlage jede Anomalie. (Foto: Resolto Informatik GmbH)
Künstliche Intelligenz direkt an die Maschine bringen
Festo Pressebild CPX-IOT Kunden können mit dem Festo IoT-Gateway CPX-IOT als Hardware auf Feldebene ihre Maschinen und Anlagen überwachen lassen. Unterstützt wird die Feldebene mit der Software-Komponente ScraiField. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Wie digitalisiert sich der Maschinenbau weiter?
Dr Michael Hoffmeister „Der Einstieg in die Digitalisierung ist denkbar einfach: Anwender können schon jetzt von zahlreichen digitalen Festo Produkten profitieren“, erklärt Dr. Michael Hoffmeister, Executive Expert Digital Business bei Festo. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Wie digitalisiert sich der Maschinenbau weiter?
Smartenance Smartenance: Die Software von Festo ist der digitale Wartungsmanager für Produktionsleiter und Anlagenbediener – zum Download als App. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Wie digitalisiert sich der Maschinenbau weiter?
Plattform Industrie 4.0 Plattform Industrie 4.0 der Bundesrepublik Deutschland: Festo hat – in der Person von Technologievorstand Dr. Frank Melzer (rechts)– seit einem Jahr den Vorsitz des Lenkungskreises dieser Plattform inne. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Innovationen zahlen sich aus
Festo Pressebild DMG MORI Innovation Partner Award 2019 Festo erhielt auf der EMO den DMG MORI Innovation Partner Award 2019 überreicht – von links nach rechts: Christian Thönes, Vorstandsvorsitzender der DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT, Timo Rickermann, Chief Purchasing Officer der DMG MORI AKTIENGESELLSCHAFT, Dietfried Lustig, Global Key Account Manager bei Festo, Dr. Oliver Jung, Vorstandsvorsitzender der Festo AG, die beiden Moderatorinnen Angela Julie Wadenpohl und Yasmine Blair sowie Dr.-Ing. Masahiko Mori, Präsident der DMG MORI COMPANY LIMITED. (Foto: DMG Mori)
Mit zwei Fingern Lasten bis 999 kg bewegen
Balancer Ergonomie für mehr Effizienz: Mit einem servopneumatischen Balancer inklusive der Antriebslösung YHBP von Festo können Mitarbeiter in Montage und Logistik spielend leicht Massen mit nur zwei Fingern heben und bewegen. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Mit zwei Fingern Lasten bis 999 kg bewegen
Kia Türmontage Türmontage in der Fahrzeugproduktion: Kia Motors Slovakia setzt auf den Balancer. (Foto: Kia Motors Slovakia)
Mit zwei Fingern Lasten bis 999 kg bewegen
Kia Radmontage Radmontage in der Pkw-Herstellung bei Kia Motors in der Slowakei: Auch hier überzeugt der Balancer mit seinen ergonomischen Vorteilen. (Foto: Kia Motors Slovakia)
25 Prozent weniger Energieverbrauch
PreAudit 1 Das PreAudit verschafft einen Überblick über das gesamte Druckluftsystem vom Kompressor bis zur pneumatischen Anwendung. (Foto: Festo AG & Co. KG)
25 Prozent weniger Energieverbrauch
PreAudit 2 Druckluftexperten von Festo fördern enorme Einsparpotentiale zu Tage, z.B. mittels einer Druckabfallmessung. (Foto: Festo AG & Co. KG)
25 Prozent weniger Energieverbrauch
PreAudit 3 Dokumentierte Ergebnisse geben Hinweise und Empfehlungen in puncto Energieeffizienz. (Foto: Festo AG & Co. KG)
BionicCobot könnte Textilindustrie revolutionieren
BionicWorkplace 1 Spannende Konzeptstudie von Festo: Im BionicWorkplace arbeitet der Mensch mit einem Roboterarm sowie zahlreichen Assistenzsystemen zusammen, die miteinander vernetzt sind. (Foto: Festo AG & Co. KG)
BionicCobot könnte Textilindustrie revolutionieren
BionicWorkplace 2 Die Zukunft im Blick: Der Mensch kann den BionicCobot über Bewegung, Berührung oder über die Sprache intuitiv steuern. (Foto: Festo AG & Co. KG)
BionicCobot könnte Textilindustrie revolutionieren
BionicWorkplace 3 Die Zukunft gehört der Sensorik: Sensoren und Kamerasysteme erfassen die Positionen von Werker, Bauteilen und Werkzeugen (Foto: Festo AG & Co. KG)
Ministerin Hoffmeister-Kraut auf Festo Stand
Festo Pressebild: Dr. Hoffmeister-Kraut Die baden-württembergische Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, macht sich am Messestand von Festo ein Bild von den Fortschritten in Sachen künstlicher Intelligenz (Foto: Festo AG & Co. KG).
Bundeswirtschaftsminister Altmaier auf Festo Stand
Festo Pressebild Peter Altmaier Der Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier schüttelte am Stand von Festo auf der Hannover Messe die BionicSoftHand. V.l.n.r.: Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Dr. h.c. Oliver D. Jung, Vorstandsvorsitzender Festo. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Festo und Siemens integrieren Multi-Carrier-System in Bosch Rexroth Transfersystem
Multi-Carrier-System MCS 1 Nahtlose Integration: das Multi-Carrier-System (MCS®) im Bosch Rexroth Transfersystem TS 2plus. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Festo und Siemens integrieren Multi-Carrier-System in Bosch Rexroth Transfersystem
Multi-Carrier-System MCS 2 Nahtlose Integration: das Multi-Carrier-System (MCS®) im Bosch Rexroth Transfersystem TS 2plus. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Festo und Siemens integrieren Multi-Carrier-System in Bosch Rexroth Transfersystem
Multi-Carrier-System MCS 3 Nahtlose Integration: das Multi-Carrier-System (MCS®) im Bosch Rexroth Transfersystem TS 2plus. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Festo und Siemens integrieren Multi-Carrier-System in Bosch Rexroth Transfersystem
Multi-Carrier-System MCS 4 Nahtloser Übergang vom Transfersystem TS 2plus auf das Multi-Carrier-System (MCS®). (Foto: Festo AG & Co. KG)
Festo und Siemens integrieren Multi-Carrier-System in Bosch Rexroth Transfersystem
Multi-Carrier-System MCS 5 Standard Werkstückträger TS 2plus auf dem Multi-Carrier-System (MCS®). (Foto: Festo AG & Co. KG)
Festo und Siemens integrieren Multi-Carrier-System in Bosch Rexroth Transfersystem
Multi-Carrier-System MCS 6 Standard Werkstückträger TS 2plus auf dem Multi-Carrier-System (MCS®). (Foto: Festo AG & Co. KG)
30 weitere Ergebnisse anzeigen ...