Festo Media Service

Wählen Sie bitte links eine Kategorie oder nutzen Sie die Suche.

Bildunterschriften Download
Pneumatische Robotik trifft auf künstliche Intelligenz
BionicSoftHand 1 Die BionicSoftHand kann einen zwölfseitigen „Würfel“ so drehen, dass am Ende eine vorher festgelegte Seite nach oben zeigt.
Pneumatische Robotik trifft auf künstliche Intelligenz
BionicSoftHand 2 Damit die BionicSoftHand sicher und direkt mit dem Menschen interagieren kann, wird sie pneumatisch betrieben.
Pneumatische Robotik trifft auf künstliche Intelligenz
BionicSoftArm 1 Der pneumatische Leichtbauroboter BionicSoftArm ist von Grund auf nachgiebig und eignet sich für die direkte Mensch-Roboter-Kollaboration.
Pneumatische Robotik trifft auf künstliche Intelligenz
BionicSoftArm_SCARA Der BionicSoftArm als klassische SCARA-Anwendung mit Pick-and-Place-Aufgabe: Er kann auch auf engstem Raum um Hindernisse herum arbeiten.
BionicOpter ist größtes fliegendes Roboterinsekt
Festo Pressebild BionicOpter.jpg Das hochintegrierte System lässt sich einfach und intuitiv per Smartphone bedienen.
BionicOpter ist größtes fliegendes Roboterinsekt
Festo Pressebild BionicOpter2.jpg Bei dem BionicOpter handelt es sich um ein ultraleichtes Flugobjekt.
BionicOpter ist größtes fliegendes Roboterinsekt
Festo Press Image BionicOpter_WorldGuinnessRecords.jpg Der BionicOpter ist seit dem 5. September 2019 im Guinness-Buch der Rekorde 2020 zu bestaunen.
BionicCobot könnte Textilindustrie revolutionieren
BionicWorkplace 1 Spannende Konzeptstudie von Festo: Im BionicWorkplace arbeitet der Mensch mit einem Roboterarm sowie zahlreichen Assistenzsystemen zusammen, die miteinander vernetzt sind. (Foto: Festo AG & Co. KG)
BionicCobot könnte Textilindustrie revolutionieren
BionicWorkplace 2 Die Zukunft im Blick: Der Mensch kann den BionicCobot über Bewegung, Berührung oder über die Sprache intuitiv steuern. (Foto: Festo AG & Co. KG)
BionicCobot könnte Textilindustrie revolutionieren
BionicWorkplace 3 Die Zukunft gehört der Sensorik: Sensoren und Kamerasysteme erfassen die Positionen von Werker, Bauteilen und Werkzeugen (Foto: Festo AG & Co. KG)
Bundeswirtschaftsminister Altmaier auf Festo Stand
Festo Pressebild Peter Altmaier Der Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier schüttelte am Stand von Festo auf der Hannover Messe die BionicSoftHand. V.l.n.r.: Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und Dr. h.c. Oliver D. Jung, Vorstandsvorsitzender Festo. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Pneumatische Robotik trifft auf künstliche Intelligenz
Festo Pressebild BionicSoftHand_1 Die BionicSoftHand kann einen zwölfseitigen Würfel so drehen, dass am Ende eine vorher festgelegte Seite nach oben zeigt.
Pneumatische Robotik trifft auf künstliche Intelligenz
Festo Pressebild BionicSoftHand_2 Damit die BionicSoftHand sicher und direkt mit dem Menschen interagieren kann, wird sie pneumatisch betrieben.
Pneumatische Robotik trifft auf künstliche Intelligenz
Festo Pressebild BionicSoftArm_1 Der pneumatische Leichtbauroboter BionicSoftArm ist von Grund auf nachgiebig und eignet sich für die direkte Mensch-Roboter-Kollaboration.
Pneumatische Robotik trifft auf künstliche Intelligenz
Festo Pressebild BionicSoftArm_2 Der BionicSoftArm als klassische SCARA-Anwendung mit Pick-and-Place-Aufgabe: Er kann auch auf engstem Raum um Hindernisse herum arbeiten.
Pneumatische Robotik trifft auf künstliche Intelligenz
Festo Pressebild BionicFinWave_1 Die Seitenflossen des BionicFinWave sind aus Silikon gegossen und kommen ohne Verstrebungen und Stützelemente aus.
Pneumatische Robotik trifft auf künstliche Intelligenz
Festo Pressebild BionicFinWave_2, BionicFinWave_3 Der Unterwasserroboter manövriert sich selbstständig durch ein Rohrsystem aus Acrylglas.
Pneumatische Robotik trifft auf künstliche Intelligenz
Festo Pressebild BionicFinWave_2, BionicFinWave_3 Der Unterwasserroboter manövriert sich selbstständig durch ein Rohrsystem aus Acrylglas.
Chamäleon-Zunge der Automation
Adaptive Shape Gripper 1 Der Adaptive Formgreifer DHEF: Wie eine Chamäleon-Zunge greift er unförmige, runde und empfindliche Objekte sicher. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Chamäleon-Zunge der Automation
Adaptive Shape Gripper 2 Der Adaptive Formgreifer DHEF: Wie eine Chamäleon-Zunge greift er unförmige, runde und empfindliche Objekte sicher. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Chamäleon-Zunge der Automation
Stefanie Seiler and Nenja Rieskamp Den Adaptiven Formgreifer DHEF vom bionischen Prototypen zum Katalogprodukt weiterentwickelt: Dafür stehen die beiden Festo Mitarbeiterinnen Stefanie Seiler (Produktmanagement) und Nenja Rieskamp (Produktentwicklung). (Foto: Festo AG & Co. KG)
BionicWorkplace: Mensch-Roboter-Kollaboration mit künstlicher Intelligenz
Festo Pressebild BionicWorkplace_1 Im BionicWorkplace arbeitet der Mensch mit einem Roboterarm sowie zahlreichen Assistenzsystemen zusammen, die miteinander vernetzt sind. (Foto: Festo AG & Co. KG)
BionicWorkplace: Mensch-Roboter-Kollaboration mit künstlicher Intelligenz
Festo Pressebild BionicWorkplace_2 Der Mensch kann den BionicCobot über Bewegung, Berührung oder über die Sprache intuitiv steuern. (Foto: Festo AG & Co. KG)
BionicWorkplace: Mensch-Roboter-Kollaboration mit künstlicher Intelligenz
Festo Pressebild BionicWorkplace_3 Sensoren und Kamerasysteme erfassen die Positionen von Werker, Bauteilen und Werkzeugen. (Foto: Festo AG & Co. KG)
BionicWorkplace: Mensch-Roboter-Kollaboration mit künstlicher Intelligenz
Festo Pressebild BionicWorkplace_4 Für den Materialnachschub sorgt ein Robotino®, der autonom zwischen den Stationen pendelt. Beladen wird er von einer weiterentwickelten Version des BionicMotionRobot. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Einzigartige Bewegungsformen aus der Natur
Festo Pressebild AquaJellies Autonomes Verhalten dank integrierter Kommunikations- und Sensortechnik. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Einzigartige Bewegungsformen aus der Natur
Festo Pressebild BionicWheelBot Mechatronisches Gesamtsystem: ausgetüftelte Kinematik nach natürlichem Vorbild. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Einzigartige Bewegungsformen aus der Natur
Festo Pressebild BionicWheelBot Der BionicWheelBot im Rollmodus mit ausgefahrenen Abstoßbeinen. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Einzigartige Bewegungsformen aus der Natur
Festo Pressebild BionicFlyingFox Bei einer Spannweite von 228 cm und einer Körperlänge von 87 cm wiegt der BionicFlyingFox nur 580 Gramm. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Einzigartige Bewegungsformen aus der Natur
Festo Pressebild BionicFlyingFox Frei beweglich wie das natürliche Vorbild dank der elastischen Flughaut und einer intelligenten Kinematik. (Foto: Festo AG & Co. KG)
30 weitere Ergebnisse anzeigen ...