Festo Media Service

Wählen Sie bitte links eine Kategorie oder nutzen Sie die Suche.

Bildunterschriften Download
Nahtloser Übergang vom Prozess zur Fertigung
Festo Pressebild Display Fluid and motion control 1 Nahtlose Übergänge von kontinuierlichen Herstellungs- zu diskreten Fertigungsprozessen sollten im anbrechenden Zeitalter von Industrie 4.0 dank zuverlässiger Automatisierungstechnik keine weiteren Fragen aufwerfen. Synergien zwischen Fluid- und Motion Control entstehen, wenn Ventilinseln und die Automatisierungsplattform CPX von Festo (zu erkennen in der Bildmitte) zum Zuge kommen – dank ihrer umfassenden Funktionsintegration. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Nahtloser Übergang vom Prozess zur Fertigung
Festo Pressebild Display Fluid and motion control 2 Zu den Medien- und Prozessventilen für flüssige und gasförmige Medien oder auch Granulate oder Pasten gehören beispielsweise das Schrägsitzventil VZXF, die Kugelhahn-Antriebseinheit VZBA, das Proportional-Medienventil VZQA oder das Magnetventil VZWM. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Nahtloser Übergang vom Prozess zur Fertigung
Festo Pressebild Display Fluid and motion control 3 Zu den Medien- und Prozessventilen für flüssige und gasförmige Medien oder auch Granulate oder Pasten gehören beispielsweise das Schrägsitzventil VZXF, die Kugelhahn-Antriebseinheit VZBA, das Proportional-Medienventil VZQA oder das Magnetventil VZWM. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Nahtloser Übergang vom Prozess zur Fertigung
Festo Pressebild CP Factory Qualifikation für Industrie 4.0: Festo Didactic bietet mit der CP Factory eine cyber-physische Lern- und Forschungs-plattform. Die Plattform bildet die Stationen einer realen Produktionsanlage modellhaft ab. (Foto: Festo Didactic SE)
Assistenzsysteme und Qualifikation für Industrie 4.0
APPsist APPsist – Assistenz- und Wissenssysteme für die Industrie
Bildungsträger und Arbeitgeber machen gemeinsame Sache
Didactic 1 Das Programm von Festo Didactic zur zweijährigen Ausbildung von Mechatronikern umfasst sowohl theoretischen und praktischen Unterricht als auch die Arbeit im Ausbildungsbetrieb, sodass die Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt werden, die viele Arbeitgeber heute vermissen. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Bildungsträger und Arbeitgeber machen gemeinsame Sache
Didactic 2 Das Festo Learning Center ist ein einzigartiger Bestandteil dieses Programms. Bei der Planung des Zentrums wurde darauf geachtet, dass internationale Normen für Produktionsstätten und Labors eingehalten werden. Es ist eine Übungseinrichtung, in der die Auszubildenden entsprechend ihrem Lehrplan mit dem Ausbilder an hochmodernen Workstations von Festo die Bedingungen in einer realen Arbeitsumgebung simulieren können. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Bildungsträger und Arbeitgeber machen gemeinsame Sache
Didactic 3 Die Auszubildenden verbringen einen Tag in der Woche am Sinclair Community College zur Theorieausbildung, einen Tag im modern ausgestatteten Festo Learning Center in Mason und drei Tage in ihrem jeweiligen Ausbildungsbetrieb. Auf diese Weise können sie das in der Theorieausbildung erworbene Wissen im Festo Learning Center praktisch anwenden und die gewonnenen Erkenntnisse dann im wirklichen Arbeitsleben in ihrem Ausbildungsbetrieb einsetzen. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Bildungsträger und Arbeitgeber machen gemeinsame Sache
Didactic 4 Das Programm verwendet das deutsche Modell der dualen Ausbildung in Berufsschule und Ausbildungsbetrieb. Die erste Ausbildungsklasse besteht aus 11 Azubis, die hier das nötige Rüstzeug für eine Laufbahn als Wartungstechniker, Automatisierungsfachleute, Servicetechniker oder Fertigungstechniker erhalten. (Foto: Festo AG & Co. KG)
Festo erhält „Innovationspreis Ausbildung 2016“
Preisverleihung Innovationspreis Ausbildung Dr. Andreas Richter (Hauptgeschäftsführer IHK Stuttgart), Stefan Dietl, Leitung Vocational Education Festo, Mirjam Etzel (Ausbilderin Festo), Petra Pflumm (Ausbilderin Festo) (v.l.n.r.)
Qualifikation für Industrie 4.0
CP Factory CP Factory - Cyber-physische Lern- und Forschungsplattform
Qualifikation für Industrie 4.0
CPS Gate CPS Gate, Modul zur Kommunikation von Prozessdaten
Qualifikation für Industrie 4.0
CPS Gate CPS Gate, Funktionen
Qualifikation für Industrie 4.0
CPS Gate CPS Gate, functions
Industrie 4.0
Learning Factory The CP Factory, part of the integrated learning factory at the Festo technology plant, Scharnhausen, Germany
Industrie 4.0
Lernfabrik Die CP Factory, Teil der integrierten Lernfabrik am Produktionsstandort von Festo in Scharnhausen, Deutschland
Qualifikation 4.0
Festo Pressebild CP Factory CP Factory - Cyber-physische Forschungs- und Lernfabrik
Qualifikation 4.0
Festo press photo CP Factory CP Factory - Cyber-physical research and learning platforms
Ausgezeichnet innovativ: Festo Lernzentrum Saar
Top 100 Festo Lernzentrum Die Festo Lernzentrum Saar GmbH wird am 26. Juni auf dem Deut-schen Mittelstands-Summit in Essen als eines der innovativsten Unter-nehmen im deutschen Mittelstand ausgezeichnet. „Top 100“-Mentor Ranga Yogeshwar (links) ehrte das saarländische Unternehmen und übergab das seit über 20 Jahren verliehenen „Top 100“-Siegel an Geschäftsführer Prof. Dr. Peter Speck (rechts).
Qualifikation 4.0
CP Factory CP Factory - cyber-physical research and learning factory
Qualifikation 4.0
CPS Gate - Functions The functions of the CPS Gate
Qualifikation 4.0
CPS Gate Product image
Qualifikation 4.0
CP Factory Cyber-physische Forschungs- und Lernfabrik
Qualifikation 4.0
CPS Gate - Funktionen Die Funktionen des CPS Gate
Qualifikation 4.0
CPS Gate CPS Gate für Fertigungslinien – ein Modul zur Kommunikation von Prozessdaten.
Vernetzte Technologien in der Fabrik der Zukunft
Festo Pressebild OPK2015_Partnerland Indien Rashmikant Joshi, General Manager Festo Indien: "Seit rund 50 Jahren ist Festo Partner der indischen Industrie, die verstärkt auf Automatisierungstechnik setzt." (Fotos: Festo AG & Co. KG)
Vernetzte Technologien in der Fabrik der Zukunft
Festo Pressebild OPK2015_Qualifikation 4.0 Dr. Daniel Boese: "Die MPS® Transfer Factory wird weltweit von Industrieunternehmen, Universitäten und Fachhochschulen als Lehr- und Forschungsplattform für die Produktions- und Automatisierungstechnik eingesetzt." (Fotos: Festo AG & Co. KG)
Vernetzte Technologien in der Fabrik der Zukunft
Festo Pressebild OPK2015_SupraCycle "Eine mögliche Anwendung, die sich aus dem SupraCycle ableiten lässt, ist die berührungslose Übergabe des Objektträgers zwischen zwei Systemen", erklärt Georg Berner, Leiter Strategische Unternehmensentwicklung Konzern-Holding (Fotos: Festo AG & Co. KG)
Vernetzte Technologien in der Fabrik der Zukunft
Festo Pressebild OPK2015_BionicANTs Hochintegrierte Einzelsysteme zur Lösung einer gemeinsamen Aufgabe: Auf abstrahierte Art und Weise liefert dieses kooperative Verhalten interessante Ansätze für die Fabrik von morgen. (Fotos: Festo AG & Co. KG)
Vernetzte Technologien in der Fabrik der Zukunft
Festo Pressebild OPK2015_FlexShapeGripper Softes Greifen für unterschiedliche Aufgaben: Der FlexShapeGripper kann mehrere Objekte mit unterschiedlichsten Formen in einem Vorgang greifen, sammeln und wieder abgeben – ohne einen manuellen Umbau. (Fotos: Festo AG & Co. KG)
Vernetzte Technologien in der Fabrik der Zukunft
Festo Pressebild OPK2015_eMotionButterflies Koordiniertes Fliegen dank Indoor-GPS: Mit den eMotionButterflies kombiniert Festo nun den Ultraleichtbau künstlicher Insekten mit dem koordinierten Flugverhalten im Kollektiv.(Fotos: Festo AG & Co. KG)
30 weitere Ergebnisse anzeigen ...