Funktion einer Vakuumsaugdüse

Aus FestoWiki - deutsch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie funktioniert eine Vakuumsaugdüse?

Venturidüse de.png

Festo Vakuumerzeuger arbeiten nach dem Venturiprinzip. Die Druckluft strömt vom Druckanschluss in den Ejektor. Durch die Querschnittsverengung in der Venturidüse wird
die Strömungsgeschwindigkeit der Luft auf Überschallgeschwindigkeit erhöht. Nach dem Austritt aus der Venturidüse expandiert die Luft und strömt durch die Empfängerdüse in
den Ausgang (Schalldämpfer). Dabei entsteht in der Kammer zwischen Venturi - und Empfängerdüse ein Vakuum, das dazu führt, dass Luft vom Vakuumanschluss angesaugt wird. Abgesaugte Luft und Abluft treten gemeinsam über den Ausgang (Schalldämpfer) aus.

Warum dürfen Vakuumsaugdüsen nur mit ungeölter Druckluft betrieben werden?

 Bei geölter Druckluft können sich Staub- und Schmutzpartikel der angesaugten Luft im Schalldämpfer, oder sogar in der Vakuumsaugdüse, absetzen und dadurch die Saugleistung negativ beeinträchtigen.