Hubtoleranz bei Normzylindern

Aus FestoWiki - deutsch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Fertigung ohne Toleranzen ist nicht möglich, aber zumindest planbar. Dies trifft auch auf Pneumatikzylinder zu.

Zulässige Hubabweichung bei Normzylindern

Nach DIN ISO 6432, DIN ISO 15552 und DIN ISO 21287 darf die Hublänge von Normzylindern durch Fertigungstoleranzen von der angegebenen Hublänge abweichen. Es sind dabei immer Plustoleranzen. Die genauen zulässigen Abweichungen sind in den Tabellen aufgeführt. 


Norm Kolbendurchmesser
[mm]
Hublänge
[mm]
Zulässige
Hubabweichung
[mm]
DIN ISO 6432 8, 10, 12, 16, 20, 25 ...500 +1,5


 

Norm Kolbendurchmesser
[mm]
Hublänge
[mm]
Zulässige
Hubabweichung
[mm]
DIN ISO 15552 32, 40, 50 ...500 +2
32, 40, 50 500...1250 +3,2
63, 80, 100 ...500 +2,5
63, 80, 100 500...1250 +4
125, 160, 200, 250, 320 ...500 +4
125, 160, 200, 250, 320 500...1250 +5



Norm Kolbendurchmesser
[mm]
Hublänge
[mm]
Zulässige
Hubabweichung
[mm]
DIN ISO 21287 20, 25 ...500 +1,5
32, 40, 50 ...500 +2
63, 80, 100 ...500 +2,5