Schläuche und Verschraubungen für Wasser

Aus FestoWiki - deutsch
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dürfen Verschraubungen und Schläuche von Festo für Wasser eingesetzt werden?

Nachfolgend aufgeführte Produkte (Verschraubungen/Schlauchbaureihen) können aufgrund von Versuchen als gegen das Medium Wasser beständig betrachtet werden, sofern die nachstehend aufgeführten Randbedingungen eingehalten werden:

Verschraubungsbaureihe Schlauchbaureihe
NPCK, NPKA,NPQH, CK, QS *), CRQS, QS-V0 PEN, PLN, PUN-H, PUN-V0, PAN-V0**, PFAN

 

Die Beachtung der nachfolgend aufgeführten Randbedingungen (Druck und Temperatur) ist absolut zwingend. Gleichzeitig erfolgt der Hinweis, dass diese Rand-/Einsatzbedingungen von den generell geltenden pneumatischen technischen Daten dieser Bauteile abweichen:

  • Druckbereich: 1 bar bis 6 bar
  • Temperaturbereich: 1°C bis 50°C
  • Medium: übliches Leitungswasser ohne schädigende Zusätze
  • Druckspitzen müssen innerhalb des angegebenen Druckbereichs sein.

Diese genannten Grenzwerte gelten für alle oben genannten Schläuche, d.h. es wird der jeweils schlechteste Wert aller Schläuche angegeben. Die Einzelnen technischen Daten des jeweiligen Schlauches können wesentlich besser sein.

 

"*") G-Gewinde-Verschraubungen der QS Baureihe nur unter Verwendung von OL-Dichtringen

"**") Druckbereich: 1bar bis 3 bar

 

Bei den Push/Pull-Steckverschraubungen kann unter den ungünstigen Bedingungen eine geringe Leckage entstehen kann. Da im Gegensatz zum Einsatz mit Luft im Fehlerfall auch ein leichter Austritt von Wasser zu Folgeschäden führen kann, wird von Festo keine Garantie, gleich welcher Art, insbesondere auch nicht für leichte Leckage übernommen. Es wird unbedingt empfohlen, jede Installation vor Inbetriebnahme einer Leckageprüfung zu unterziehen. Weiter sind für das Erreichen einer möglichst dauerhaften Leckagefreiheit auch unter wechselnden Temperaturen die vorgeschriebenen Anzugsmomente einzuhalten.