Table of Contents Table of Contents
Previous Page  11 / 52 Next Page
Information
Show Menu
Previous Page 11 / 52 Next Page
Page Background

Haschek:

Es ist wichtig, auf die Kinder zuzugehen. Das Spiel nutz-

ten beinahe alle schon vor dem Unterricht. Zudem erschienen mir

die bisher verwendeten, herkömmlichen Unterrichtsprogramme

zu kompliziert, um einen Einstieg in die Welt der Schaltalgebra zu

eröffnen. Mit Minecraft kann ich das System von elektrischen

Schaltungen einfach verdeutlichen und sogar die physikalischen

Effekte nachahmen, die einen Computer ermöglichen. Und nicht

zu unterschätzen: Die Kinder haben Spaß beim Lernen.

Ein wichtiger Punkt. Lernen darf durchaus Spaß machen.

Haschek:

Das ist richtig. Ich erinnere mich mit sehr gemischten Ge-

fühlen an meine eigene Schulzeit. Natürlich gibt es solche Fächer,

die einemmehr liegen und solche Fächer, die man weniger mag. Ich

sehe es aber auch als Aufgabe des Lehrers, die Neugier zu fördern.

Spaß gehört da unbedingt dazu. Und diese Begeisterung ist im Un-

terricht spürbar. Ich hatte zum Beispiel Fälle, in denen sich kranke

Schüler einfach von zu Hause aus eingeloggt haben, um virtuell

beim Unterricht dabei sein zu können und nichts zu versäumen.

Nicht, dass ich das erwarte, aber es zeigt, dass die Schüler mit Freu-

de dabei sind. Sonst würden sie das bestimmt nicht machen.

Und welche Aufgaben gilt es konkret zu lösen?

Haschek:

Am Schulserver, der auch von zu Hause aus erreicht

werden kann, stehen virtuelle Grundstücke im Kreativmodus zur

Verfügung. Jeder Schüler hat sein eigenes Grundstück, auf dem

er bauen kann. Ich zeige den Kindern / Jugendlichen aus Redsto-

nes gefertigte Schaltelemente, erkläre die Funktion und das Zu-

sammenspiel mit anderen Elementen. Dann bauen sie die Schalt-

elemente auf ihrem Grundstück nach und experimentieren mit

ihnen. Dabei wird der Erfolg unmittelbar mit dem Lernprozess

verknüpft.

Sie haben das Spiel auch bei der Matura angewendet – wie

darf man sich das vorstellen?

Haschek:

Ja, das ist richtig. Wir haben eine Schaltaufgabe ge-

stellt, die der Prüfling mit Minecraft lösen konnte. Diese Konst-

ruktion wurde dann der Prüfungskommission präsentiert. Ich bin

immer wieder begeistert, wie viel Kreativität beim Arbeiten mit

dem Game freigesetzt wird.

„Es geht nicht nur um die

Annäherung von Schülern und

Lehrern, sondern auch um das

Näherkommen verschiedener

Generationen überhaupt ...“

Christian Haschek, Lehrer

Schüler können auf der Plattform

Socialcube

ihren aktuellen Noten- und

XP-Stand einsehen. Das Bild zeigt die

zwei Sektionen Linux und Schaltungen.

2.2016

trends in qualification

Inspiration

10

11